PR: Placebo: Medikamente zwischen Schein und Sein?

27.04.2015
Teilen

In den allgemeinen Sprachgebrauch ist der Begriff des Placebo-Effekts längst übergegangen. Er steht als Sinnbild für alles, was nicht wirklich wirkt, was nur „Schein“ ist. Noch deutlicher: Wenn Menschen etwas als Placebo bezeichnen, meinen sie, die Wirkung sei beim Patienten nur „eingebildet“.

Das bedeutet nicht, dass Placebo-Effekte tatsächlich nur auf reiner Einbildung basieren. Eher sind sie Zeichen für die psychologische Grundeinstellung zu einem Heilmittel oder zu einem „Heiler“.
So sind die Placebo-Forscher Dr. Karin Meissner und Prof. Klaus Linde der Ansicht, dass es sich um objektiv vorhandene „reale psychobiologische Phänomene“ handelt [Meissner & Linde 2013].
Studien mit Schmerzpatienten haben gezeigt, dass Placebo-Medikamente den wahrgenommenen Schmerz im Gehirn durch eine erhöhte Endorphin-Ausschüttung tatsächlich senken.

Warum  die Wirkung als eine berechtigte und wichtige medizinische Tatsache anerkannt werden sollte, zeigen die Fakten im folgenden Beitrag.

 

                                       m_1427709448.jpg

 

Bildquelle: Bild: “Infinity” von Klesta ▲. Lizenz: CC BY 2.0

Artikel letztmalig aktualisiert am 27.04.2015.

0 Wertungen (0 ø)
344 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: