Startup macht BRCA-Test erschwinglich

23.04.2015
Teilen

Molekularbiologische Tests für bestimmte Brustkrebsgene sind im klinischen Alltag angekommen. Diese Tests haben allerdings einen entscheidenden Nachteil: Sie sind teuer. Die Kosten werden von den Krankenkassen deshalb häufig nur zähneknirschend übernommen. Ein US-Startup will das jetzt ändern.

Color Genomics - so der Name des neu gegründeten Unternehmens hat ein klar gestecktes Ziel: Den Test auf Brustkrebsgene wie BRCA1 und BRCA2 zu demokratisieren. Statt mehreren tausend Dollars wird der Test auf 19 Brustkrebsgene nun für 249$ angeboten - per Mailorder.

In Deutschland wird der BRCA-Test bei entsprechender Familienanamnese zwar in der Regel von den Krankenkassen bezahlt - aber einen gesetzlichen Anspruch auf die Durchführung eines prädiktiven Gentests gibt es nicht. Wie in vielen anderen Fällen nimmt der G-BA seine übliche Mikado-Haltung ein und drückt sich um eine klare Stellungnahme. Screeningwilligen Frauen wird deshalb zur Einholung einer Kostenübernahmeerklärung geraten. Ein billigerer Gentest wäre deshalb auch in Deutschland sehr willkommen.

Hinter Color Genomics steckt mit Google ein kapitalkräftiger Player. Das Management-Board bilden Elad Gil, ein ehemaliger MIT-Forscher und der Ex-Twitter-Mann Otman Laraki. Für ihr Projekt konnten die Unternehmer rund 15 Mio. US$ einsammeln - ein ausreichendes Polster, um den hochpreisigen Gentest-Markt aufzumischen.

Der Testablauf selbst ist simpel: Das Test-Kit kann vom Arzt oder der Patientin online bestellt werden. Ausgeliefert wird an den Arzt, von dem die Patientin dann ein Plastikröhrchen für eine Speichelprobe erhält. Die molekularbiologische Diagnostik erfolgt in einem Zentrallabor, das die Ergebnisse an den Arzt zurückspielt und eine Beratungsempfehlung beifügt. Der Test ist also nicht für Patienten direkt zugänglich. Dieses Vorgehen zeigt, dass man aus den Erfahrungen von 23andme gelernt hat, die 2014 genau wg. dieser Direktvermarktung von der FDA angegriffen wurden. 

Zur Zeit liefert Color Genomics nur in 45 US-Bundesstaaten aus. DocCheck hat eine Anfrage gestellt, wann der Service in der EU erhältlich sein wird. We keep you posted.


Bildquelle (Außenseite): frankieleon, flickr / CC by

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 17.07.2015.

20 Wertungen (4.2 ø)
3847 Aufrufe
Medizin, Forschung, Gynäkologie
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Lieber Gast, toben Sie Ihre Unkenntnis bitte woanders aus.
#3 am 02.06.2015 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
  0
Gast
für wie dämlich halten die pharmaleute uns eigentlich ? Krebsgene wie lächerlich !!
#2 am 23.05.2015 von Gast
  5
Hier die Antwort: Lauren Ryan (Color Genomics) Apr 23, 7:00 AM Dear Frank, Thank you for your message. I’m happy to provide you with more information. Color does not currently offer international shipping. We will notify you at .... when shipping to Europe becomes available. You can let us know if you want to be removed from this list at any time. If you have any additional questions, please feel free to contact me by responding to this message, and I will be sure to return your message. Thank you, Lauren Lauren Ryan, MS, LCGC Genetic Counselor, Color Genomics
#1 am 24.04.2015 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
„Patienten sollten sich darauf verlassen können, dass verordnete, dringend benötigte Arzneimittel in allen mehr...
Patente sind eigentlich eine feine Sache: Sie garantieren dem Patenthalter, dass er seine Ideen eine zeitlang mehr...
Das Konstruktionsprinzip von Smart Rope unterscheidet sich zunächst mal nicht wesentlich von seinem klassischen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: