Finanzierung der Neuzulassung von Strophanthin

03.04.2015
Teilen

Bisher ist es nicht gelungen, die Finanzierung der Neuzulassung von Ouabain sicher zu stellen. Alle Strophantin Kenner und Befürworter sind aufgerufen, sich für die Finanzierung der Neuzulassung einzusetzen und sich hieran zu beteiligen.

Die Strophanthus-Glykoside k- und g-Strophanthin (englisches Synonym: Ouabain) waren unter der Sammelbezeichnung „Strophanthin“ bis in die 1970er Jahre in Deutschland Standardmedikamente zur Behandlung von Herzerkrankungen. K-Strophanthin wurde vorwiegend zur intravenösen Applikation eingesetzt (Handelspräparat: Kombetin). G-Strophanthin/Ouabain wurde bevorzugt oral angewandt (Handelspräparate: Strophoral, Purostrophan, Strodival, Strophoperm u. a.). Als Konsequenz aus dem Contergan-Skandal ist in den 1970er Jahren das Arzneimittelgesetz erlassen worden. Für alle Medikamente müssen seither Sicherheit und Wirkung in klinischen Studien nachgewiesen werden. Keiner der Anbieter von Strophanthin basierten Präparaten hat die geforderten Nachweise durch klinische Studien erbracht. Alle Zulassungen für Strophanthinpräparate sind deshalb erloschen.

Ouabain basierte Präparate sind nur noch als frei verkäufliche homöopathische Produkte und als rezeptpflichtige Defekturarzneimittel verfügbar. Eingesetzt werden standardisierte Extrakte von Strophanthus-Samen, wässrig-alkoholische Lösungen des Wirkstoffs und in Kapseln abgefüllter fester Wirkstoff. Keine dieser Zubereitungen ist galenisch optimiert, entsprechend unsicher sind Resorption und Wirkung dieser Präparate.

In den 1990er Jahren wurden Hinweise publiziert, dass Ouabain ein körpereigener Wirkstoff sein könnte. Auch wenn dieser Befund in aktuellen Arbeiten widerlegt worden ist, hat diese Hypothese in der Folgezeit zu grundsätzlich neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über Ouabain geführt. Diese bieten eine fundierte wissenschaftliche Erklärung der positiven klinischen Erfahrungen mit Strophanthin. Die durch aktuelle Studien experimentell gut abgesicherten Wirkungsmechanismen belegen, dass dieser Wirkstoff über ein bisher nicht ausgeschöpftes Potential in der Behandlung von Herzinsuffizienz verfügt. Damit sind ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Neuzulassung gegeben.

Damit Strophanthin wieder zugelassen und breit verfügbar wird, müssen die Anforderungen des Arzneimittelgesetzes erfüllt werden:

- Dossier über die pharmazeutische Qualität des Präparates

- pharmakologische und toxikologische Studien und

- klinische Studien zum Nachweis von Sicherheit und Wirksamkeit

Nur mit der Erfüllung dieser Anforderungen wird es möglich sein, Ouabain mit seinem einzigartigen therapeutischen Wirkprofil wieder in das Portfolio von Mitteln zur Behandlung von Herzerkrankungen aufzunehmen. Ausgearbeitete Konzepte zur Wiederzulassung von Ouabain liegen vor.

Bisher ist es nicht gelungen, die Finanzierung der Neuzulassung von Ouabain sicher zu stellen. Institutionelle Wagniskapitalgeber zögern, weil der Nachweis einer ausreichenden Bioverfügbarkeit einer patentgeschützten galenischen Formulierung nicht gegeben ist. Diese geforderte Voraussetzung muss deshalb durch private Geldgeber finanziert werden. Alle Strophantin Kenner und Befürworter sind aufgerufen, sich für die Finanzierung der Neuzulassung einzusetzen und sich hieran zu beteiligen.

Bitte wählen Sie eine Antwort aus.

Ist die Neuzulassung von Strophanthin sinnvoll? (Mehrfachauswahl)

Sind Sie bereit, sich an der Finanzierung der Neuzulassung von Strophanthin zu beteiligen? (Mehrfachauswahl)

Welchen Betrag würden Sie in die Neuzulassung investieren? (Mehrfachauswahl)

Unter welchen Bedingungen würden Sie in die Neuzulassung investieren? (Einfachauswahl)

Artikel letztmalig aktualisiert am 09.09.2015.

17 Wertungen (4.53 ø)
1786 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Danke an Frau Dr. med. Waltraut Kern-Benz, Stuttgart Nach Jahren mit Beschwerden Herzrhythmusstörungen nach 4 vergeblichen Ablationen geht es mir Dank Strophanthin gut. Ich appeliere an alle Nutzer mit zu helfen, dass Strophanthin als Medikament zugelassen wird.
#3 am 30.11.2015 von Gast
  0
Gast
Gast Vor 21 Monaten hatte ich 3 Stent bekommen . Nun nehme ich Strophanthin seit 9 Monaten . Fühlte mich gleich in der ersten Woche gut. Heute geht es mir um 10 Jahre oder mehr besser. Unglaublich auch für meine behandelnden Ärzte. Strophanthin ist für mich unverzichtbar geworden. Als mr Kapseln und als Urtinktur. Danke an Dr. Münstermann, Dr.Gräupner, und nicht zuletzt Dr. Soehlmann
#2 am 09.09.2015 von Gast
  0
Gast
Strophanthin ist für mich das beste medikament seit der Anwendung. Rolf eberhard
#1 am 26.05.2015 von Gast
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Das Digitalisglykosid Digoxin wird seit mehr als 200 Jahren in der Behandlung von Herzschwäche eingesetzt. Trotz mehr...
Chronisches Nierenversagen ist ein über einen langen Zeitraum voranschreitender Verlust der Nierenfunktion. Dieser mehr...
Hohe Cholesterinspiegel gelten in der Kardiologie als Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen. Angestrebt mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: