PR: Das Sollten Medizinstudenten über den anaphylaktischen Schock wissen!

19.03.2015
Teilen

Die klassische Situation im Freibad: Ein Kind wird beim Eis essen von einer Wespe gestochen und das Immunsystem reagiert inadäquat über. Für Mediziner eine Reaktion, die rasche Maßnahmen erfordert: Der Patient wird „schockig“. Die Kreislaufstörung, welche unbehandelt letal endet, führt zu Mikrozirkulationsstörungen und einer Unterversorgung von Gewebe mit Sauerstoff.

Neben kardiogenem Schock und Volumenmangelschock existiert der anaphylaktische Schock, ausgelöst durch bestimmt Antigene.

Sie untersuchen den nicht ansprechbaren kleinen Patienten und stellen eine generalisierte Rötung der Haut mit beginnender Urtikaria, einen kaum tastbaren Karotispuls mit Tachykardie (180/min) sowie stärkstes Giemen und Brummen über allen Lungenabschnitten fest...

Was Sie tun müssen und wie Sie dafür sorgen dass es erst gar nicht zum Schock kommt erklären wir Ihnen im Folgenden.

                                                 m_1426676265.jpg

Bildquelle: Bild: “Square-Headed Wasp” von Donald Jusa. Lizenz: CC BY 2.0

Artikel letztmalig aktualisiert am 19.03.2015.

0 Wertungen (0 ø)
443 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: