PR: Daten aus dem Therapiealltag (= Real World Evidence) helfen Unternehmen im AMNOG-Prozess

17.03.2015
Teilen

Die Evidenz eines Arzneimittels wurde früher primär anhand der randomisierten klinischen Zulassungsstudien belegt. Das reicht heute nicht mehr aus. Auch nach der Zulassung müssen weiter Evidenz-Daten bereitgestellt werden, die die Wirksamkeit des Arzneimittels im Therapiealltag, also in der wirklichen Welt (Real World Evidence = RWE) belegen.

Neben den von Ärzten dokumentierten Therapieverläufen inklusive Behandlungsdauer, Behandlungswechseln und Res­sourcenverbrauch sind hier oft auch Beobachtungs-/Krankheitsverläufe vonnöten.

IMS Health hat nun Instrumente entwickelt, die unter Hinzuziehung von derartigen Patient Reported Outcomes (PRO) Registerstudien ermöglichen. Das hilft Unternehmen sowohl bei der frühen Nutzenbewertung nach AMNOG als auch bei den regelmäßig stattfindenden Nachverhandlungen zum Erstattungspreis.

Lesen Sie den vollständigen Artikel „Versorgungsrealität wird transparenter“, der in Market Access & Health Policy (02/2015) erschienen ist.

Artikel letztmalig aktualisiert am 17.03.2015.

0 Wertungen (0 ø)
718 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
OCE sorgt für beispiellose Synchronisierung in Sales und Marketing SaaS Software   QuintilesIMS kündigte mehr...
Gesundheit ist im Netz ein großes Thema: Etwa die Hälfte der Internetnutzer tauscht sich mit anderen Betroffenen in mehr...
Um Trends im Arzneimittelmarkt zu erkennen, ist ein differenzierter Blick unerlässlich: Jedes Arzneimittel weist mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: