PR: Wie gut sind Blutkonserven?

06.03.2015
Teilen

In der öffentlichen Meinung gilt die Blutspende als eine gute Sache, die Leben retten kann. In letzter Zeit wurden jedoch vermehrt Studien durchgeführt, die vermuten lassen, dass Blutkonserven auch eine potentielle Gefahr darstellen können. Unser Blogbeitrag geht daher der Frage nach: Wie gut sind Blutkonserven?

Die Fremdblutspenden, wie sie heute üblich sind, gibt es seit etwa 100 Jahren. Der österreichische Pathologe Karl Landsteiner bekam für seine Entdeckung des AB0- Systems, auf dem die moderne Blutspende noch immer basiert, einen Nobelpreis.

In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts rückte die Blutspende durch den HIV-Skandal vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit. Spätestens seit dieser Zeit ist es bekannt, dass Blutkonserven nicht nur Risiken, sondern auch Gefahren mit sich bringen.

Durch strengere Kontrollen sollte das Risiko für die Patienten verringert werden. In der öffentlichen Meinung wurde Blut wieder zu einem sicheren Produkt.

Doch neue Studien berichten von Kurz- und Langzeitschäden, die auf Bluttransfusionen zurückzuführen sind. Dazu zählen ein erhöhtes Infektionsrisiko, Fälle von Nierenversagen, eine Rückgang der Lungenfunktion und sogar Nierenversagen.

Unser Blogbeitrag beschreibt, warum Bluttransfusionen solche Risiken mit sich bringen, welche Rolle Kunstblut spielen kann und welche Lösungsansätze es zur Minimierung von Schäden durch Bluttransfusionen es bereits gibt. 

                                                       m_1422347224.jpg

Bildquelle: Bild: “PICT1614” von erratic0101. Lizenz: CC BY-SA 2.0

Artikel letztmalig aktualisiert am 06.03.2015.

0 Wertungen (0 ø)
413 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: