PR: Glykogen und Glykogenstoffwechsel

24.02.2015
Teilen

Glykogen ist ein wichtiger Speicher im menschlichen Körper. Es hält den Blutglucosespiegel aufrecht und sichert auch den Glucosebedarf für die Skelettmuskulatur. Unser Blogbeitrag erläutert, wie der Auf- und Abbau des Glykogens funktioniert. 

Glykogen besteht aus Glucoseeinheiten, die zu einer baumartigen Struktur mit bis zu 50.000 Glucosemonomeren verknüpft sind. Die Verknüpfung erfolgt dabei an alpha-1-4 O-glykosidisch und an alpha-1-6 O-glykosidisch.

Glykogen lässt sich hauptsächlich in der Leber und in der Skelettmuskulatur finden, hat an diesen zwei Orten aber unterschiedliche Funktionen inne. Während das Leberglykogen der Aufrechterhaltung der Blutglucosekonzentration dient, wird das Glykogen der Skelettmuskulatur nur für den Muskeleigenbedarf verwendet. 

                                                            m_1422347224.jpg

Bildquelle: Bild: “Bright Colorful Rainbow Sugar Star Shaped Cupcake Candies” von Pink Sherbet Photography. Lizenz: CC BY 2.0

Artikel letztmalig aktualisiert am 24.02.2015.

0 Wertungen (0 ø)
891 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: