PR: Split-Brain-Patienten

20.02.2015

Bei Split-Brain-Patienten ist die zentrale Verbindung zwischen Gehirnhälften durchtrennt. In der Populärwissenschaft wird diesbezüglich meist von zwei isolierten Egos gesprochen. Unser Beitrag erklärt das Phänomen auf wissenschaftlichen Grundlagen.

 

Eine Trennung des Balkens, der beide Gehirnhälften mit einander verbindet- auch Callotomie oder Kommissurektomie genannt- wird nur bei sehr schweren Fällen der Epilepsie durchgeführt. Ziel dabei sollte die Unterbindung der neuronalen Erregungsübertragung zwischen den cerebralen Hemisphären sein. Dies kann die Lebensqualität der Patienten erheblich steigern.

Es gibt aber auch Fälle, in denen Kinder ohne Corpus callosum geboren werden.

Unser Blogbeitrag geht näher darauf ein, wie sich das Split-Brain-Phänomen auf die Persönlichkeit und auch auf bestimmte Fähigkeiten, wie z.B. das Sehvermögen, auswirkt. 

                                                            m_1422347224.jpg

Bildquelle: Bild: “Soumonce” von Sem Vandekerckhove. Lizenz: CC BY-SA 2.0

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.02.2015.

0 Wertungen (0 ø)
1385 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: