Antidepressiva reduzieren Suizidraten

09.02.2015
Teilen

Am 7. März 2013 habe ich unter dem Titel „Führen Antidepressiva zu Suizidalität und aggressivem Verhalten“ einen kurzen Beitrag zu der Frage veröffentlicht, ob die Behandlung mit Antidepressiva Suizidgedanken auslösen und damit evtl. sogar Suizide begünstigen kann. Die Diskussion ist unterdessen weitergegangen und hat sich auch in der Fachpresse widergespiegelt. 

Auch beim DGPPN-Kongress 2013 in Berlin gab es zu dem Thema ein Symposium, bei dem die Thematik zum Teil sehr emotional diskutiert wurde.

Im September 2014 habe ich zusammen mit meinen beiden geschätzten Kollegen Dr. Tanja Veselinovic und Dr. Michael Paulzen einen Übersichtsartikel in der Fachzeitschrift „Der Nervenarzt“ verfasst, den Sie hier herunterladen können (leider nur in deutscher Sprache).

Auch dieser Beitrag hat Widerspruch hervorgerufen. Einen Leserbrief von Prof. Dr. Tom Bschor, Berlin, und meine Replik darauf können Sie in Kürze ebenfalls im Nervenarzt lesen.

Den Artikel und noch vieles mehr finden Sie auch unter mind-and-brain-blog.de.

Artikel letztmalig aktualisiert am 10.02.2015.

4 Wertungen (3 ø)
564 Aufrufe
Medizin, Psychiatrie
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Der Beschluss kann hier heruntergeladen werden, die Begründung des Beschlusses findet sich hier. Auch das mehr...
Tatsächlich hat die „Achtsamkeit“ (englisch: „Mindfulness“) in den letzten Jahren eine enorme Aufmerksamkeit mehr...
BPSD, die auch Angst, Irritierbarkeit, Depression, Apathie, Enthemmung, Wahn und Halluzinationen sowie Störungen von mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: