Ja, 'JE SUIS CHARLIE HEBDO', das ist auch gut so!

10.01.2015
Teilen

Viele fragen, was dieser dschihadistische Terroranschlag, die Mord-Exekutionen an den Mitarbeitern der 'CHARLIE HEBDO'-Redaktion mitten in Paris, antisemitisch-islamistisch-fundamentalistisch motivierte Geiselnahme, Ermordung von Geiseln und einer Polizistin mit dem Gesamtgebiet der Medizin in Klinik und Praxis, Wissenschaft und Forschung bzw. DockCheck®News, Blogs etc. denn zu tun haben könnten?

Nein, mit den Terroranschlägen in Paris sind n i c h t nur weltweit geltende Ideale von Meinungs-, Gedanken-, Kunst- und Pressefreiheit angegriffen worden. Sondern die Freiheit aller Andersdenkenden ist bedroht. Jede/r, der sich ein e i g e n e s Bild machen, verkrustete Denk- und Handlungsmuster aufheben, dumpfe Religiosität und stumpfes Nachbeten vorgefasster Meinungen, Intoleranz, Fanatismus, Faschismus, Dogmatismus, Verblendung und gesellschaftspolitische Unterdrückung verhindern will.

Und da sind wir schließlich bei der Medizin angelangt: K e i n e Denk- und Handlungsverbote in Wissenschaft und Forschung, bei Anamnese, Untersuchung, Beratung, Differenzialdiagnose, Therapie und Palliation. A u f h e b u n g  bzw. H i n t e r f r a g u n g dogmatisch schulmedizinischer Abgrenzungen und schematischer Leitlinien-Zwänge mit Umsetzung individualisierter Medizin. Angstfreier Umgang mit den Patientinnen und Patienten o h n e politisch-ökonomisch motivierte Handlungs-Beschränkungen und dirigistische Anweisungen Medizin-bildungsferner Schichten. 

In meine Dortmunder Innenstadt-Praxis kommen Patienten/-innen aus den unterschiedlichsten Ländern und Kontinenten dieser Welt: Toleranz, Respekt, Empathie und Professionalität werden von mir erwartet und in Teamarbeit eingelöst. Für Menschen aller Rassen und Klassen, unabhängig von Glauben, religiöser Überzeugung, Herkunft, Geschlecht, Wohlstand oder Armut gilt als ein Grundrecht der freie Zugang zu Gesundheits- und Krankheitsversorgung bzw. Existenzsicherung. Diesen Anspruch löst unsere Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ein. Wir Vertragsärzte in der Bundesrepublik Deutschland behandeln a l l e Männer, Frauen und Kindern in Deutschland, u n a b h ä n g i g von ihrer politisch-religiös-weltanschaulichen Grundeinstellung in Abhängigkeit von Schwere, Dringlichkeit und Bedrohlichkeit ihrer Krankheiterscheinungen, egal ob mit oder ohne Migrationshintergrund, Asylbewerber, politisch Rechts, Mitte oder Links, homo-, bi- oder heterosexuell. 

Die ebenso naturwissenschaftlich wie sozial fundierte Humanmedizin ist Kind der Aufklärung, der Rationalität, der Solidarität, der Subsidiarität, der Hilfe zur Selbsthilfe, der Intervention und Heilung, aber auch des Trostes, der Nächstenliebe, der Caritas, der Linderung und Palliation. Hass, Fundamentalismus, Ausgrenzung, Aggression, Zerstörungswut und Verachtung sind unserer Heilkunde, wie auch der gesamten "Conditio Humana" wesensfremd.

Davon wird mich bis ans Ende meiner Tage kein durchgeknallter Dschihadist abbringen können. Mit freundlichen und kollegialen Grüßen, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund

Bildquelle (Außenseite): Julie Missbutterflies, flickr, CC by-sa

Bildquelle: Teilrepro DER SPIEGEL 3/2015 © Praxis Dr. Schätzler

Artikel letztmalig aktualisiert am 26.01.2015.

107 Wertungen (4.52 ø)
6829 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Passend zum Thema unserer vermeintlichen Pressefreiheit: Platz 3 auf der aktuellen Spiegelbestsellerliste: http://www.amazon.de/dp/3864451434/ref=dra_a_cs_mr_hn_it_P3128_100?tag=dradisplay0b-21&ascsubtag=4a251a2ef9bbf4ccc35f97aba2c9cbda
#23 am 26.01.2015 von Marianne Völkel (Heilpraktikerin)
  1
Danke Dr. Schnurz für Ihren Kommentar. "Pegidianischer Populismus" und die angebliche "Lügenpresse" sind Worte, die man sich merken muss. MfG
#22 am 22.01.2015 von Dr. med. Thomas Georg Schätzler (Arzt)
  0
Dr. Schnurz
Dass dieser Beitrag auch hier wieder die Verschwörungstheoretiker auf den Plan ruft, die das Abendland unmittelbar vor dem Untergang sehen, war zu erwarten. Immerhin bietet DocCheck solchen selbsternannten "Warnern", die angeblich schon immer wussten, was ALLE denken, es sich nur nicht zu sagen trauen, eine weitere anonyme Bühne. Derjenige Leser, der annimmt, es handele sich um ein Fachforum, könnte den Eindruck gewinnen, in medizinischen Fachkreisen sei pegidianischer Populismus die Normalität. Nein, lieber Leser, ist sie nicht. Mediziner haben in der Regel anderes zu tun, als zu kleingeistigen Wohlstandschauvinisten aufzulaufen. Das Klientel hier hat nur überwiegend schwach angefangen und ist dann aber stark abgefallen.
#21 am 20.01.2015 von Dr. Schnurz (Gast)
  0
Gast
Vincenzo Vinciguerra sagte nach einem Gladio-Bombenattentat in Italien: Er sei von Personen aus dem Staatsapparat gedeckt worden und dass das Attentat Teil einer umfassenden Strategie gewesen. Ferner sagte er im Prozess: „Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren. Der Grund dafür war einfach. Die Anschläge sollten das italienische Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten. http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio
#20 am 19.01.2015 von Gast
  4
Gast
Entscheidend wird jetzt sein, welche Konsequenzen man daraus zieht, wichtiger als Demonstrationen. Man demonstriert ja für Freiheit, wird diese nun eingeschränkt, damit solches nicht wieder passiert? Und wenn ja, wessen Freiheit wird eingeschränkt? Ich denke, das geht nicht ganz ohne einen Blick ins Ausland, in dem "der Westen" Gewalt ausübt.
#19 am 15.01.2015 von Gast
  0
Leute....es ist wirklich schon so weit gekommen....ihr lasst euch instrumentalisieren... Welch Trauerspiel! Die Bildungselite Deutschlands hat nichts aber auch so gar nichts mehr zu bieten....lang ist es her... Deutschland, das Land der Dichter und Denker!... Nachplappert hat nichts mit "Denken" und "Meinungsfreiheit" zu tun!!!
#18 am 14.01.2015 von Sabine von Lienen (Rettungssanitäterin)
  1
Gast
Auch der Abschuss der Passagiermaschine über der Ostukraine wird in den US-blogs überwiegend als false flag Operation betrachtet, um Stimmung gegen die Russen zu machen.
#17 am 13.01.2015 von Gast
  6
Gast
@ Martin false flag, vieles spricht dafür, auch die schnelle Tötung von 2 angeblichen Verdächtigen, das verhindert Gerichtsverhandlungen, sie können nicht mehr aussagen. Man hat den Täter, den man möchte.
#16 am 13.01.2015 von Gast
  7
Den Wald vor lauter Bäume nicht sehen... Schon mal Probleme mit Ameisen im Haus gehabt? Ich weiss, ist heute eher selten. Aber es hat auch mit nur einer angefangen. Panikmache bringt niemanden weiter, vielmehr verwirrt es. Die leute wissen nicht mehr was und vor allem wem sie glauben sollen. Aber doch drängt sich so langsam die Frage wie lange es noch geht bis anhänger des IS oder Nachahmer vor unserer Tür stehen. Schlussendlich gibt es solche Leute wahrscheinlich schon überall. Ist es somit nicht nur eine Frage der Zeit bis sie aktiv werden? Aber man sollte trotzdem nicht in naiven Gedanken versinken. Gast #7 hat es schön gesagt: Sapere Aude. Wage zu denken.
#15 am 13.01.2015 von Mosè Italiano (Mitarbeiter Industrie)
  0
Gast
Den Koran kann man nicht verstehen, genausowenig wie man Märchen nicht verstehen kann!
#14 am 13.01.2015 von Gast
  0
Gast
Zu #9: Klar könnte es sein....ist genau so wahrscheinlich, wie die Islamisten den Koran verstanden haben!
#13 am 13.01.2015 von Gast
  0
"Zitat Dr. Schätzler: Davon wird mich bis ans Ende meiner Tage kein durchgeknallter Dschihadist abbringen können." DAS "Ende" könnte in dieser Zeit schneller da sein, als Ihnen lieb ist....auch durchgeknallte Dschihadisten können lesen und hören... Und SIE Dr. Schätzler werden ihre Meinung ja nicht ausschließlich hier kundtun.... Ein Trauerspiel, dass man in seinem eigenen Land (welches so stolz ist auf seine Demokratie) besser den Mund halten sollte, damit man ungeschoren durchs Leben kommt. Und sich benehmen muss, wie gerade diese "Scharia" es vorschreibt...und das HIER!
#12 am 13.01.2015 von Sabine von Lienen (Rettungssanitäterin)
  3
Gast
Ja, die Welt sieht anders aus als sie aussieht! Schön, dass das immer mehr Leute merken ( zu 2, 4 und 9!). Im übrigen ist in Deutschland die Selbstmordrate junger Frauen aus dem Islam-Kulturkreis doppelt so hoch wie die aus dem Nicht-Islam-Kulturkreis, und da sind wir auch bei der Medizin angelangt!!
#11 am 13.01.2015 von Gast
  0
Martin
Mit dem Angriff auf die Pressefreiheit zu argumentieren ist die reinste Farce. Hier wurden mehrere Ausgaben der Satirezeitschrift Titanic verboten, es wurden viele Journalisten getötet, die keine Nato-Interessen bedienen wollten, es wird zensiert - mittlerweile für jeden offensichtlich. Die "westliche Wertegemeinschaft" bombt die "Demokratie" in andere Länder, und wehe, jemand sagt etwas anderes - der ist "Verschwörungstheoretiker." Und nur so mal nebenbei - wieviele Westler haben die "Dschihadisten getötet, und wieviel Moslems hat der Westen getötet? Kein Mord kann gutgeheißen werden, aber so langsam sollte man auch sehen, welches Monster hinter unseren "humanitären" Interventionen steckt. Und da wundert sich noch jemand, wenn die Moslems sauer würden. Wobei der Pariser Anschlag mehr nach Gladio wie nach allem anderen riecht. Kurz gesagt, nach einer interessengesteuerten false flag Operation
#10 am 13.01.2015 von Martin (Gast)
  12
Gast
zu#4 das könnte also auch von den US-Amerikanern inszeniert worden sein, um die militärgeilen Linien wieder fest zu schließen. Wäre ja nicht das erste mal.
#9 am 12.01.2015 von Gast
  10
Gast
Ein "Gutmensch" sollte allerdings auch für religiöse Toleranz eintreten, und "Satire" gegen eine Religion unterlassen. Gotteslästerung ist tatsächlich auch bei uns strafbar.
#8 am 12.01.2015 (editiert) von Gast
  15
Gast
Behandlung eines jeden als Menschen. Dies gilt für Arzt und Patient. Leider sind wir hinter die Aufklärung zurückgefallen. Also versuchen wir es nochmals: Sapere aude ... Traut Euch zu denken!
#7 am 12.01.2015 von Gast
  0
Gast
Die Mörder lachen über unserer Leichtgläubigkeit Und wetzen weiter die Messer gegen den westlichen naiven Glauben.Die wenigen mutigen werden Mundtot gemacht.Wehret die Anfänge!
#6 am 12.01.2015 von Gast
  1
Gast
Auch wenn fast alle einer Meinung sind "hier alle gegen warnende Stimmen sind" sie können sich alle täuschen.k.tuscholsky
#5 am 12.01.2015 von Gast
  1
Es wird Angst geschürrt! Genau DAS ist das Ziel! Jeder der das nicht sieht, sollte hinterfragen, ob er noch in dieser Welt lebt oder ob er/sie zu den "Gutmenschen" gehört, die sich selbst keinen Gefallen damit tun und anderen schon gar nicht. Es gibt auch heute noch Menschen mit Migrationshintergrund hier in Deutschland, die zwar einen hausärztlichen Notdienst rufen, dann aber die Untersuchung der weiblichen Patienten verweigern und ausschließlich Medikamente fordern. Oder unter Beobachtung die Patientin untersuchen darf in dem er jeden einzelnen Schritt erklärt, der dann lautstark übersetzt wird... Rücksichtnahme ist der falsche Weg. Integration ist keine Einbahnstrasse und wenn man sich schämen muss für SEIN Land (in dem man lebt) dann läuft gewaltig etwas schief. Herr Dr. Schätzler hat Recht...heute ist es eine Karikatur...morgen ist es die Ausbildung/Fortbildung. DAS sollte hier niemand unterschätzen.
#4 am 12.01.2015 von Sabine von Lienen (Rettungssanitäterin)
  0
Es ist erstaunlich, dass es scheinbar immernoch ( oder wieder ? ) Menschen gibt, die unsere freie Meinungsäußerungen durch Brüskierungen o.ä. blockieren oder verhindern wollen. Nach diesen grausamen, barbarischen Attentaten kann und muss immer wieder erneut für diese unseren Werte eingetreten werden , in jedem Bereich unseres Lebens, denn ansonsten sind sie nichts wert ! Deswegen danke für Ihre Stellungnahme Herr Dr.Schätzler ! Im übrigen sei dem " Gast" gesagt, dass der Terminuns des " Märtyrers" nicht für Satire , und schon überhaupt nicht für einen Selbstmordattentäter korrekt ist ; ein Märtyrer stirbt nach einen mehr oder weniger langem Leiden , verursacht durch andere. Ein Martyrium hat ein selbstbestimmtes Selbstmordattentäter ehrlich nicht durchlebt ! Dies kann jener " Gast" einmal in einem Duden nachschlagen !
#3 am 12.01.2015 von Claudia Godhoff (OP-Schwester)
  1
Gast
Hi es ist schon erstaunlich wie Sie so pennen können ? die Welt dreht sich gerade und Sie bemerken es nicht ? wenn Sie sich fragen würden-wem nützt das ? dann könnte es sein das Sie aufhören zu pennen ?
#2 am 12.01.2015 von Gast
  5
Gast
Sehr geehrter Herr Dr. Schätzler, man kann verstehen, daß die aufgeheizte Situation jetzt auch mal einen nüchternen Analytiker wie Sie motiviert, die Vorfälle als Angriffe auf alles Mögliche zu interpretieren. Es war der Angriff auf die Redaktilon dieses Satiremagazins. Genauso wenig war nämlich der Angriff auf die Twin-towers z.B. ein Angriff auf die Flugsicherheit aller Länder und Zeiten. Lassen wir doch die Satire im Dorf und machen wir sie nicht zum Märtyrer. Das bringt höchstens noch andere Zeichner und Journalisten in Gefahr! Ich bin nicht Charlie, ich bin dagegen, eine noch größere Front zu bilden, als sich durch die monotheistische Welt jetzt ohnehin schon gebildet hat und auch nur den Tod dieser Zeitungsleute instrumentalisiert.
#1 am 12.01.2015 (editiert) von Gast
  47
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Doch heute sind auch die Hausbesuche gemeinsam mit meiner medizinischen Fachangestellten (MFA) anders als sonst. mehr...
Lidewine Daniels et al. hatten 528 Patienten mit computertomografisch gesicherter und erstmals aufgetretener mehr...
Ob dies nun zutrifft, wurde in der Studie „Effects of Human Maternal Placentophagy on Maternal Postpartum Iron mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: