PR: Borderline – Das Leben auf der Grenzlinie

18.12.2014
Teilen

Die meisten haben bereits einige Male von Borderline gehört, wissen allerdings nicht was genau Borderline ist. In diesem Artikel möchte ich diese Frage beantworten und erklären, was genau Borderline eigentlich ist und welche Symptome und Verhaltensstörungen auf Borderline zutreffen.

Borderline ist eine Persönlichkeitsstörung

Die Betroffenen sind sehr impulsiv und folgende Aspekte sind bei Betroffenen sehr instabil: emotionale Stimmung, zwischenmenschliche Beziehungen ( Freundschaften, Partnerschaften etc. ) und vor allem das Selbstbild. Leidet man unter Borderline, hat man sich selbst nicht unter Kontrolle. Die Gefühle fahren Achterbahn, von einem Glücksgefühl in eine depressive Phase. Bei den kleinsten Komplikationen bricht die Wut heraus und man findet kein Ende. In diesem Moment scheint es für den Kranken als normale Reaktion. Hat sich die Situation und die Stimmung jedoch ein wenig beruhigt, ist man auf sich selbst sauer. Man weiß genau, dass man falsch und total überzogen reagiert hat. Da dies allerdings nun nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, entsteht das nächste emotionale Chaos, denn nun ist man auf sich selbst sauer. Und warum? Weil man falsch reagiert hat. Es kommen Selbstzweifel auf. Selbstverletzung, depressive Episoden etc. folgen und man fängt an sich selbst schuldig zu fühlen.

Anzeichen für Borderline

– Starke unbegründete Verlustangst
– Keine langfristigen stabile Freundschaften / Partnerschaften aufgrund ständiger übertriebener Reaktionen
– Gestörte Selbstwahrnehmung bis zu Selbsthass
– Selbstschädigendes Verhalten z.B. Alkoholmissbrauch, Drogenmissbrauch, Geld in verhältnismäßig zu hohen Beträgen ausgeben, zu niedriges oder zu hohes Essverhalten
– Selbstverletzendes Verhalten, bis hin zu Suizidgedanken oder sogar Suizidankündigungen/drohungen
– Dauerhaft anhaltendes Gefühl der Leere, des Alleineseins
– Übertriebene Reaktionen, Europhie, Aggressionen und Weinanfälle

 

Bildquelle: Sengima

Artikel letztmalig aktualisiert am 18.12.2014.

1 Wertungen (5 ø)
810 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Was häufig als Narkosemittel bei Operationen eingesetzt wird, kann vielleicht bald schon vielen Betroffenen von mehr...
Tim Vogt beschreibt in dem Hörbuch “Durch Depression ins Lebensglück” seine ganz persönlichen Erfahrungen mehr...
Dies ist wohl einer der größten Skandale, in der Pharmaindustrie,  der letzten Jahre. Nach dem großen Skandal mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: