PR: Anamnese: 6 Schritte für ein erfolgreiches Aufnahmegespräch

30.10.2014
Teilen

Ein exaktes Anamnese-Gespräch erfordert genaue Kenntnisse über Krankheitsbilder und Symptome, die im Studium erst vermittelt werden müssen. Medizinstudenten fällt es daher oft nicht leicht, dieses Gespräch zu führen.

Damit Sie mit etwas Erfahrung mehr Sicherheit im Umgang mit den Patienten bekommen, geben wir Ihnen in unserem Blog die 6 Schritt an die Hand, mit denen das Anamnese-Gespräch gelingen kann.

Dazu gehört beispielsweise, zu Beginn eine offene Frage zu stellen und Ihren Gegenüber gut zu beobachten. So können Sie erste Rückschlüsse auf die Persönlichkeit ziehen.

Hinzu kommt, dass sie das Hauptproblem herausarbeiten sollten und das aktuelle Beschwerdebild durch gezielte Fragen präzisiert werden soll. Außerdem sollten Sie auf die Medikamentenanamnese achten und auch den familiären Hintergrund abklären.

Wie Sie genau vorgehen, verrät Ihnen der gesamte Artikel in unserem Blog.

 

Bildquelle: Fotolia

Artikel letztmalig aktualisiert am 13.11.2014.

0 Wertungen (0 ø)
709 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: