PR: Rezeptfreie Schmerzmittel immer noch die meist nachgefragten Medikamente in der Apotheke!

25.09.2014

Rezeptfrei erhältliche Schmerzmittel sind die meist nachgefragten Medikamente in deutschen Apotheken. Zur Linderung diverser Arten von Schmerzen kauften Verbraucher im Jahr 2013 rund 109 Millionen Packungen OTC-Analgetika im Wert von 548 Millionen Euro (zu Apothekenverkaufspreisen).

Einer ausgeprägten Erkältungssaison in den ersten Monaten 2013 verdanken sich überdurchschnittlich hohe Zuwachsraten (+6 % nach Umsatz /+5 % nach Menge in Packungen) im letzten Jahr.

Am häufigsten griffen Verbraucher zu Ibuprofen-Monopräparaten, die 41 % der Menge und sogar 46 % des Umsatzes ausmachten. Auf Platz zwei nach Absatz folgen OTC-Analgetika mit dem Einzelwirkstoff Paracetamol. Auf Kombi-Präparate mit Acetylsalicylsäure (ASS) plus Vitamin C bzw. ASS plus Paracetamol und Vitamin C entfallen zusammen 17 % der Menge.

Bei akuten Schmerzen kaufen Verbraucher eher in der Apotheke vor Ort ein. Dementsprechend entfallen im Jahr 2013 rund 90% der abgegeben OTC-Schmerzmittelpackungen auf diesen Vertriebsweg. Nur 10 % der Packungen gelangt über den elektronischen/telefonischen Bestellweg an die Verbraucher.

Einen nennenswerten Zuwachs verbuchten im letzten Jahr große (N3-)Packungen mit einem Zuwachs von +12 % in der Offizin und von +18 % im Versandhandel.

Hier finden Sie die IMS Infografik http://bit.ly/IMSInfografik

Artikel letztmalig aktualisiert am 25.09.2014.

0 Wertungen (0 ø)
635 Aufrufe
Aus: IQVIA
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Das vorliegende White Paper dokumentiert das Vorgehen und die Erkenntnisse eines Pilotprojekts, das IQVIA™ im mehr...
Die 10 Unternehmen vereinen 51 % des Umsatzes und 64 % des Packungsabsatzes aller Generika im deutschen mehr...
Über die aktuelle Anwendung von Krebsmedikamenten ist in Europa allerdings noch überraschend wenig bekannt. Ein mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: