PR: Rezeptfreie Schmerzmittel immer noch die meist nachgefragten Medikamente in der Apotheke!

25.09.2014

Rezeptfrei erhältliche Schmerzmittel sind die meist nachgefragten Medikamente in deutschen Apotheken. Zur Linderung diverser Arten von Schmerzen kauften Verbraucher im Jahr 2013 rund 109 Millionen Packungen OTC-Analgetika im Wert von 548 Millionen Euro (zu Apothekenverkaufspreisen).

Einer ausgeprägten Erkältungssaison in den ersten Monaten 2013 verdanken sich überdurchschnittlich hohe Zuwachsraten (+6 % nach Umsatz /+5 % nach Menge in Packungen) im letzten Jahr.

Am häufigsten griffen Verbraucher zu Ibuprofen-Monopräparaten, die 41 % der Menge und sogar 46 % des Umsatzes ausmachten. Auf Platz zwei nach Absatz folgen OTC-Analgetika mit dem Einzelwirkstoff Paracetamol. Auf Kombi-Präparate mit Acetylsalicylsäure (ASS) plus Vitamin C bzw. ASS plus Paracetamol und Vitamin C entfallen zusammen 17 % der Menge.

Bei akuten Schmerzen kaufen Verbraucher eher in der Apotheke vor Ort ein. Dementsprechend entfallen im Jahr 2013 rund 90% der abgegeben OTC-Schmerzmittelpackungen auf diesen Vertriebsweg. Nur 10 % der Packungen gelangt über den elektronischen/telefonischen Bestellweg an die Verbraucher.

Einen nennenswerten Zuwachs verbuchten im letzten Jahr große (N3-)Packungen mit einem Zuwachs von +12 % in der Offizin und von +18 % im Versandhandel.

Hier finden Sie die IMS Infografik http://bit.ly/IMSInfografik

Artikel letztmalig aktualisiert am 25.09.2014.

0 Wertungen (0 ø)
659 Aufrufe
Aus: IQVIA
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Versorgungsforschung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Politisch findet das in Deutschland u.a. in der mehr...
Manuelle Geräte spielen im privaten Bereich fast keine Rolle. Dagegen prägen batteriebetriebene Digitalgeräte den mehr...
Im Zeitraum bis Dezember haben sich die monatlichen Verordnungen abgerechneter Rezepte Cannabis-haltiger Fertig- und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: