PR: Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, über die MEDICA 2014

20.08.2014
Teilen

Medizintechnik ist und bleibt ein Exportschlager. Mehr als zwei Drittel ihres Umsatzes erwirtschaftet die deutsche Medizintechnik-Industrie über das Geschäft mit Abnehmern in anderen Ländern. Vor allem der medizinische Fortschritt, das Anwachsen der Mittelschicht in den Schwellenländern, eine Zunahme wohlstandsbedingter Krankheiten auch dort und unverändert in den Industrienationen sowie insgesamt ein Anstieg der älteren Bevölkerung sind die Konstanten für einträgliches Gesundheitsbusiness.

Lesen Sie mehr: Statement von Joachim Schäfer

Artikel letztmalig aktualisiert am 26.08.2014.

1 Wertungen (5 ø)
507 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Cochlea-Implantate geben bereits seit vielen Jahren Menschen mit bestimmten Formen des Hörverlusts das Gehör wieder. mehr...
Wie können sich Mitarbeiter in der Notaufnahme kontinuierlich, schnell und ohne bürokratische Hürden weiterbilden? mehr...
Indien wird für viele Medizintechnikfirmen immer interessanter, denn das Land selbst schafft es nicht, den Bedarf zu mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: