PR: OP-Technik: Mehr Flexibilität und bessere Bedienbarkeit

11.07.2014
Teilen

Sanfter, sicherer, präziser, schneller – chirurgische Eingriffe müssen viele Ansprüche erfüllen: Gesetzliche Vorschriften zur Sicherheit, größtmöglicher Heilungserfolg, ökonomische Anforderungen der Krankenhäuser und der Wandel der Technik legen heutzutage die Rahmenbedingungen für Operationen fest. Damit verändern sich auch Operationssäle und ihre Einrichtung.

Prof. Erwin Keeve vom Berliner Zentrum für Mechatronische Medizintechnik (BZMM) an der Charité Berlin spricht auf MEDICA.de über den neuen 3D-Röntgenscanner ORBIT, chirurgische Navigationssysteme und die Operationssäle der Zukunft aus Sicht eines Ingenieurs.

Hier geht's zum Interview: http://www.medica.de/Keeve_ORBIT_BZMM_1

Bildquelle: BZMM

Artikel letztmalig aktualisiert am 11.07.2014.

0 Wertungen (0 ø)
298 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Schon seit Jahrzehnten werden Laser in der Chirurgie eingesetzt. Kontinuierlich wurden sie für viele verschiedene mehr...
er Beruf des Arztes ist anstrengend und beinhaltet viele verschiedene Tätigkeiten. Schon lange gibt es deshalb mehr...
Bei einem Erdbeben oder einer anderen Katastrophe brechen oftmals die Infrastrukturen zusammen und die lokalen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: