PR: PulseCheck: Die iPhone App zum Pulsmessen

02.07.2014
Teilen

Heute schon Puls gecheckt? Dann schnapp Dir Dein iPhone und starte die Messung. Denn die iPhone–App „PulseCheck“ ermöglicht eine Messung ohne Zusatzgeräte. Alles, was Du brauchst, ist ein iPhone mit Blitzlicht. PulseCheck ist ab sofort im Appstore erhältlich.

Mit der App PulseCheck kannst Du Deinen Puls ganz bequem mit Deinem iPhone messen, ohne dass dazu ein Zusatzgerät wie ein Brustgurt oder ein anderer Pulssensor erforderlich ist. Die Kamera des iPhones erfasst die Anzahl der Farbänderungen an der Spitze Deines Zeigefingers. Denn mit jedem Herzschlag wird frisches Blut in den Finger gepumpt, was zu einer intensiveren Rotfärbung führt.

19623b3f8ce25964b74d687ba2ac4c60_m.jpg21c9c5f0bd1af9ab4dfdd6891da123a6_m.jpg426b091a6e862bbc0e49f92282cd4c45_m.jpg

Die Messung!

Start einfach die App und tippe auf den Button „Messung starten“. Halte dann die Spitze Deines Zeigefingers vor die Kamera. Nach wenigen Sekunden erhältst Du Deinen Pulswert. Während der Messung kannst Du Deinen Herzschlag beobachten und siehst wie weit die Messung ist.

Ob Bradykardie oder Tachykardie PulseCheck informiert Dich darüber, ob Deine Werte im normalen Bereich liegen. Hier erfährst Du gleichzeitig auch, was andere Pulswerte bedeuten und worin sie begründet sein können. Und wenn ein Fachbegriff nicht ganz klar ist, kannst Du ihn sofort im DocCheck Flexikon – dem Medizinlexikon – nachschlagen.

Die ermittelten Pulswerte entsprechen weitestgehend einer Messung mit einem handelsüblichen Pulsmessgerät. PulseCheck ersetzt aber nicht eine ärztliche Untersuchung. Detaillierte Informationen zum Haftungsausschluss der App findest Du hier.

PulseCheck ist für die Nutzung mit iPhone 4, iPhone 4S und iPhone 5 optimiert.

                                                                  186028027d9094fc56271768bccb26d1_m.jpg

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 15.03.2016.

0 Wertungen (0 ø)
696 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
die App hat mal tadellos funktioniert - mit dem iPhone 4S. Mit iPhone 5 und dem letzten Update IOS 8.3 kann man PulseCheck vergessen. Funtioniert einfach nicht mehr. Meldungen wie: Finger nicht im Kamerabereich ect. pp brechen die Messung ständig ab. Es wird "nur" regelmässiger Puls aufgezeicnet, egal ob zu hoch oder zu niedrig. Rhytmusstörungen kann man gar nicht dokumentieren, weil die App irgendeine Fehlfunktion vermutet und die Messung abbricht. Hinweise des Herstellers, Verweis auf iPhone Updates ändern nichts und helfen nicht weiter. Ich kann diese App nicht mehr empfehlen. Mit freundlichem Gruß UG
#1 am 19.04.2015 von Gast
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Wenn auch Google mal nicht weiter weiß und Du eine fundierte Einschätzung zu medizinischen Themen brauchst, bietet mehr...
Das Flexikon ist die perfekte Anlaufstelle, um schnell und qualitativ medizinische Begriffe und Definitionen mehr...
In der Wundversorgung hat man es mit einer ganzen Bandbreite unterschiedlicher Wunden zu tun. Welche Vorgehensweise mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: