Das Beste gegen….

15.04.2014
Teilen

“Geben Sie mir das Beste gegen Fieberblasen.”

(“Das Beste” ist ein bisschen schwierig – und sehr situationsabhängig. Heisst: wie weit ist das Problem schon fortgeschritten, für wen … und manchmal muss man auch probieren, manches wirkt für einen besser und den anderen schlechter.)

Ich zeige ihm das, was ich für das momentan für ihn beste halte.

Das hat nicht funktioniert UND es hat fast 15 Franken gekostet!”

und dann fängt er an aufzuzählen, was er schon alles versucht hat.

“Okay, der nächste Schritt wäre dann Rezeptpflichtiges. Gehen Sie bitte zum Arzt.”

Frustrierend, ich weiss. Aber ich habe auch keine Wundermittel in meinen Schubladen. Nur Mittel.

Artikel letztmalig aktualisiert am 22.04.2014.

11 Wertungen (3.36 ø)
389 Aufrufe
Pharmazie
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Da musste ich "Fieberblase" doch glatt mal googlen...
#1 am 22.04.2014 von Gast
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Morgens bin ich häufig noch nicht so … fit. Das nur vorausschickend. Ich schaue, dass Junior aufsteht und sich mehr...
Jedes Jahr wieder. Pharmama: „Die Abfrage der Versicherung funktioniert leider nicht. Haben Sie die Krankenkasse mehr...
Es war grad Vollmond, oder? Anders kann ich mir den gestrigen Tag in der Apotheke nicht erklären – respektive das mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: