Haare waschen nach der Haartransplantation

09.01.2019

Nach der Haartransplantation ist das richtige Haare waschen essentiell für ein wunschgemäßes Ergebnis der Haartransplantation. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Haarwäsche nach dem Eingriff funktioniert.

Die Grafts wurden aus dem Spenderbereich am Hinterkopf entnommen und in die kahlen Areala auf der Kopfhaut transplantiert. Die Haartransplantation ist erfolgreich verlaufen - doch nun beginnt die wichtigste Phase, bei der Patienten durch Fehlverhalten das Ergebnis der Haartransplantation unter Umständen negativ beeinflussen könnten.

Das Haare Waschen nach der Haartransplantation birgt zum Beispiel großes Potential für Fehler, die der Patient selbst machen könnte. Deshalb möchte ich in diesem Artikel genau beschreiben, wie die Haare nach der Operation gewaschen werden sollten.

Haare waschen im Spenderbereich

Nach dem erfolgreichen Eingriff wird der Spenderbereich in den ersten Wochen sehr rot sein, doch die Rötung wird bei korrekter Pflege dieses Areals immer weiter abklingen. 

Für das Waschen des Spenderbereichs ist es essentiell, ein Spezial-Shampoo und eine Spezial-Lotion zu verwenden, die Ihnen der behandelnde Arzt nach der Operation mit auf den Weg geben wird. Ab dem zweiten Tag nach der Operation sollte der Spenderbereich mit den folgenden Schritten das erste Mal gesäubert werden.

Reiben Sie dieses Areal zunächst vorsichtig mit dem Shampoo ein ohne zu viel Druck auf die noch Wunde Kopfhaut auszuüben. Nach ein Einwirkzeit von etwa 3-5 Minuten sollten Sie die Kopfhaut vorsichtig mit kühlem Wasser aus der Sprühflasche abwaschen. Bitte reiben Sie nicht mit einem Handtuch über den Spenderbereich, um Fremdkörper auf der Wunde zu vermeiden. Anschließend wird die Lotion vorsichtig auf dem Wundbereich verteilt, um für etwa 15 - 20 Minuten einzuwirken.

Die genannte Reihenfolge ist für eine schnelle Genesung nach der Operation täglich durchzuführen. Die Lotion darf über den Tag verteilt bei hoher Trockenheit der Wundregion auch 2 -3 Male aufgetragen werden.

Empfängerbereich waschen

Während das Spenderareal noch relativ simpel zu säubern ist, bedarf es bei der Pflege des krustigen Empfängerbereiches einer umso größeren Aufmerksamkeit. Denn die Haare sind nach der Operation noch nicht vollständig angewachsen und könnten bei falschen Pflege aus den Haarkanälen gezogen werden. Auch der Empfängerbereich darf erst ab dem zweiten Tag nach der Haartransplantation gewaschen werden - die Reihenfolge in der Shampoo und Lotion aufgetragen werden, ist hier jedoch umgekehrt.

Zunächst wird die Lotion sehr vorsichtig auf den Bereich mit den implantierten Haaren aufgetragen, um dann für etwa 45 - 60 Minuten einzuwirken. Anschließend wird die Lotion ganz vorsichtig mit dem Wasser aus der Sprühflasche heruntergewaschen. Achten Sie darauf, die Lotion nicht vom Kopf zu reiben, sondern nutzen Sie ausschließlich die Sprühflasche mit ausreichend Abstand zum Empfängerareal.

Im nächsten Schritt wird dann das Shampoo aus der Pumpflasche vorsichtig aufgetragen, ohne es mit Druck einzumassieren. Nach 5 - 10 Minuten ist die Einwirkzeit der Inhaltsstoffe des Shampoos vorrüber und das Shampoo kann mit Hilfe der Sprühflasche von der Kopfhaut gespült werden. Verwenden Sie zum Trocknen bitte kein Handtuch, sondern tupfen Sie die feuchte Kopfhaut lediglich ganz vorsichtig und ohne Druck auszüben mit einem Papiertuch ab.

Haare waschen nach Haarverpflanzung

Die führenden Haarkliniken empfehlen, die Kopfhaut am elften Tag nach der Haartransplantation nicht zu waschen - denn die Krusten werden sich jetzt langsam von dem Empfängerareal lösen. An den beiden Tagen darauf sollte das Haar noch einmal mit Lotion und Shampoo gewaschen werden, bis das Haare waschen nach der Haartransplantation ab der zweiten Woche dann wieder ganz wie gewohnt fortgesetzt werden kann. Am diesem Zeitpunkt wird ein Shampoo empfohlen, dass das Vitamin Biotin enthält, um das Haarwachstum zu fördern.

 

Bildquelle: Maridav / bigstockphoto.com

Artikel letztmalig aktualisiert am 09.01.2019.

1 Wertungen (5 ø)
159 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Kunststoff hat sich zu einem großen Problem unserer Gesellschaft entwickelt. Nicht nur, weil der als biologisch mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: