PR: Hypertonie: Kluft zwischen Leitlinien und Kassen

27.11.2018

Die Krankenkassen übernehmen zu selten die Mehrkosten der leitliniengerechten Hypertonie-Therapie mit Fixdosis-Kombinationspräparaten. Die Deutsche Hochdruckliga fordert eine Anpassung.

Zur Verbesserung des Therapieerfolgs bei Hypertonie empfehlen die neuen Leitlinien Fixdosis-Kombipräparate. Die Krankenkassen übernehmen jedoch nur in wenigen Fällen die Mehrkosten. Die Deutsche Hochdruckliga fordert eine Anpassung der Arzneimittelvereinbarungen.

Lesen Sie mehr...

Bildquelle: Weyo / Fotolia

Artikel letztmalig aktualisiert am 14.12.2018.

2 Wertungen (3 ø)
177 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Natürlich wünschen wir Ihnen möglichst wenig Patienten, auch wenn wir wissen, dass es genau an den Feiertagen bei mehr...
Eine Polypharmazie mit überflüssigen Medikamenten muss insbesondere bei älteren Menschen verhindert werden. Dieses mehr...
Im Special unserer Fachredaktion zur Neurowoche 2018 finden Sie News und Highlights vom Expertentreffen der mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: