PR: Studenten für weltweite Repatriierungen und Begleitung medizinischer Spezialtransporte gesucht

22.10.2018

Der weltweite Tourismus hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen und bommt auch diese Jahr unbegrenzt. Im Jahr 2016 wurden laut World Toursim Organization (UNWTO) über 1,23 Milliarden Reiseankünfte gezählt.

Die weltweiten Tourismuseinnahmen beliefen sich 2016 auf 1.22 Milliarden US-Dollar, wobei das Meiste Geld für Reisen in China, USA und Deutschland ausgegebn wurde. Bei länderübergreifenden Reisen ist das Flugzeug das beliebteste Transportmittel. 

Im Jahr 2017 wurden weltweit über 42 Millionen Flüge durchgeführt bei einem Umsatz von 530 Milliarden US Dollar.

Von den 24 größten Verkehrsflughäfen in Deutschland traten im Jahr 2017 rund 117,6 Millionen Passagiere eine Flugreise an. Das ist ein neuer Höchstwert seit Beginn der Aufzeichnungen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, hat sich das jährliche Wachstum um 5,1 % nochmals gesteigert (Vorjahr: + 3,4 %). Pro Kalendertag starteten 2017 durchschnittlich rund 322 000 Passagiere eine Flugreise. Das entspricht in etwa der Bevölkerung der Stadt Bonn. 

Doch je mobiler die Gesellschaft wird, um so mehr Reisende müssen aufgrund eines Unfalls oder einer akuten Erkrankung im Ausland repatriiert werden.

Nach der Schiffsarztbörse, die Ärzte für maritime Einsätze rekrutiert, wurde dieses Jahr die Flugarztbörse gegründet. Die Flugarztbörse ist eine deutsche Agentur zur Rekrutierung von Ärzten und medizinischem Personal (Paramedics, Nurses und Medizinstudenten) zur weltweiten Repatriierung (Medical Assistance Service) und Begleitung von medizinischen Spezialtransporten. 

Im Rahmen der Stammzellen und Knochenmarktransplantation werden oftmals große, globale Transportstrecken zurückgelegt um die passenden Spüender und Empfänger zu matchen. Im Gegensatz zum Organtransport ist eine längere Konservierung durch Kühlung möglich.

Vor allem im Bereich der Knochenmark- und Stammzelltransplantationen bei Leukämieerkrankungen werden bei weltweit 12.000 - 13.000 Transplantationen pro Jahr etwa 8000 Transporte im kommerziellen Luftverkehr durchgeführt. Jeder Zelltransport benötigt entsprechendes medizinische Fachpersonal zum begleitenden Transport, der durch Medizinstudenten durchgeführt werden kann.

Fazit:

Weltweit werden im Rahmen des Medical Assistance Service täglich tausende Patienten nach Hause geholt. Von Intensivtransporten bis einfachen medizinischen Begleitungen und Rückholdiensten.

Wir suchen kontinuierlich Medizinstudenten in klinischen Semestern für weltweite unkomplizierte Rückholdienste und globale medizinische Transportbegleitungen.

Weitere Infos und unverbindliche Registrierung unter:

www.flugarztbörse.de

Artikel letztmalig aktualisiert am 22.10.2018.

0 Wertungen (0 ø)
101 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: