Reisediarrhö: Die 3-in-1-Impfung

11.10.2018

Eine einzige Impfung reicht, um eine Immunität gegen drei unterschiedliche Bakterien herzustellen, sagen kanadische Forscher. Ihnen gelang es im Mausmodell, mit einem Vakzin Schutz vor drei Pathogenen zu garantieren, die Auslöser für Reisedurchfall sein können.

Erstmals soll es eine Impfung geben, die vor Reisediarrhö schützen soll. Entwickelt hat sie Mario Monteiro, Professor an der University of Guelph in Ontario, Kanada. „Wir zielen auf drei Pathogene gleichzeitig ab, so Monteiro. Statt drei Impfungen braucht man vielleicht nur eine.“

Kampf gegen drei wichtige Bakterien

Denn es handelt sich um eine 3-in-1-Impfung, die vor einer Infektion mit drei unterschiedlichen Bakterien bewahrt: Escherichia coli, Campylobacter jejuni (CJ) und Shigellen. Diese drei Erreger sind die häufigsten Auslöser von bakteriellen Durchfällen und Reisediarrhö. Darüber hinaus sagt der Chemiker in einer Pressemitteilung der Universität, dass man mit diesem neuen Ansatz auch in Entwicklungsländern Leben retten könnte, wo durch die drei Pathogene geschätzt über 100.000 Kinder im Alter von unter fünf Jahren sterben.

In der kürzlich veröffentlichten Studie stellt Monteiro einen neuen konjugierten Impfstoff vor: Er enthält Proteine des pathogenen E. coli, die mit Lipopolysacchariden der Shigellen und Polysacchariden des Campylobacter jejuni kombiniert worden sind.

Vakzin neu kombiniert

Bisher ist die Herangehensweise in der Forschung anders: Vakzine gegen Enterotoxische Escherichia coli (ETEC) basieren meist auf rekombinanten Proteinen, die an der Virulenz von ETEC beteiligt sind, besonders häufig sind es Adhäsine. Als Rekombinanten bezeichnet man Proteine, die künstlich mit Hilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen oder in Zellkulturen hergestellt wurden. Um vor Shigellen und CJ zu schützen, wird in der Regel mit konjugierten Impfstoffen gearbeitet, bei denen die Lipopolysacchariden der Shigellen oder Polysacchariden des Campylobacter jejuni chemisch mit Proteinen verbunden wurden.

Das Forscherteam um Monteiro untersuchte, ob es möglich ist, ein Multi-Pathogen-Vakzin herzustellen, indem man ETEC-Proteine als Konjugationspartner für die erwähnten Saccharide von CJ und Shigellen verwendet. Die Wissenschaftler synthetisierten drei Vakzine, wovon zwei CJ-Polysaccharide mit zwei rekombinanten ETEC-Adhäsinen (CFA/I (CfaEB) und CS6 (CssBA)) verbunden wurden. In einem dritten wurden die Lipopolysaccharide der Shigella flexneri ebenfalls mit CfaEB verbunden.

Immun mal drei

Im Mausmodell gelang es, mit drei Impfungen der neu synthetisierten Vakzine eine Immunität gegen jeden der drei Erreger zu erzielen. Darüber hinaus war es auch möglich, mit einem einzigen Impstoff, in dem die drei Antigene kombiniert waren, eine Immunität gegen alle drei Pathogene zu erzielen. Die Daten legen daher nahe, dass konjugierte Vakzine als Grundlage für Multi-Pathogen- und Multi-Serotyp-Impfstoffe gegen die drei unterschiedliche bakterielle Infektionen genutzt werden könnten.

Aktuell gibt es keine zugelassenen Impfstoffe gegen die drei Pathogene. Monteiro entwickelte 2009 ein Vakzin gegen Campylobacter, das zur Zeit im Rahmen von Studien an Menschen getestet wird. Von einer Zulassung ist es aber noch viele Jahre entfernt, schätzen die Studienautoren. Weitere Untersuchungen sind notwendig, wie Monteiro betont. Gemeinsam mit seinem Team will er die optimalen Mengen von Proteinen und Sacchariden bestimmen, um die Vakzine noch effizienter zu machen.

 

m_1535121853.jpg

Artikel von Mijou Zimmermann
 
 

 

 

Bildquelle: Free-Photos, pixabay

Artikel letztmalig aktualisiert am 11.10.2018.

19 Wertungen (4.84 ø)
2420 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Symptomenstärke einer Erkältung könnte im Zusammenhang mit in der Nase lebenden Bakterien stehen. Das hat mehr...
Die Versorgung mit einigen lebenswichtigen Impfstoffen könnte in Zukunft sicherer werden. Ein Team um Forscher mehr...
Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt davor, dass sich scheinbar harmlose Bakterieninfektionen in den nächsten mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: