unfallchirurginundmutter

Alltag im Leben einer Ärztin in der Unfallchirurgie und Orthopädie, die Mutter wird

Seit ich in Elternzeit bin, verarbeitet mein Unterbewusstsein anscheinend meine vergangenen Patientenfälle. Natürlich vor allem die Fälle, die eine Überraschung bereit hielten. Fehler, die ich gemacht habe, gut gelungene Operationen, Patienten, die außerordentlich  mehr...

7

Ich habe kein Problem mit dem Schlaf. Er ist immer da, wenn ich ihn brauche. Manchmal taucht er allerdings auch auf, wenn ich ihn gar nicht brauchen kann. Beim Autofahren zum Beispiel. Ich kneife mich dann in die Fingerkuppe und ermahne mich selbst: „Hey, wach  mehr...

15

Ach wie gut, dass niemand weiß, um wen es in dem Märchen geht, das mir von einer Leserin überliefert wurde und das ich nun gerne mit euch teilen möchte. Nennen wir die Hauptperson, um die sich die Geschichte dreht, einfach Rumpelstilzchen. mehr...

7

Schlafmangel bin ich gewohnt. 80-Stunden-Wochen, drei 24-Stunden-Dienste in einer Reihe, mit viel Glück zwei bis drei Stunden Schlaf am Stück in der Nacht. Nicht schlafen kann ich. Darauf bin ich vorbereitet. Denkste. mehr...

44

Lotte ruft mich an. Eine Freundin, Ärztin in einem Krankenhaus, Unfallchirurgin, Mutter zweier Kinder. Am Wochenende hatte sie Dienst. Sie nannte es „Reisesprechstunde“. mehr...

55

Meine Hebamme ist im Urlaub. Die, die 60 Jahre alt ist und von meinem Schlag. Die Entspannung, das Zutrauen in Mutter Natur, das Veständnis, die Gelassenheit sitzt in der Sonne in Kroatien. Dafür ist nun die Gründlichkeit, Angst und Skepsis in meinem Haus. Die  mehr...

41

Ich liege in den Wehen und das seit 10 Stunden. Und obwohl ich genau spüre, dass etwas nicht stimmt und das auch immer wieder erkläre, hört mir keiner richtig zu. „Ja, ich weiß“ ist der einzige Satz, den man in einer Tour zu mir sagt. mehr...

33

Meine Pläne für heute haben zum ersten Mal absolut nichts mit Medizin zu tun. Ich möchte einfach nur ein Buch lesen, zur Ruhe kommen und mich auf mein Leben als Mutter vorbereiten. Das beschließe ich, während ich im Auto auf dem Weg nachhause sitze. Und dann  mehr...

12

Im Wartezimmer werde ich unfreiwillig Teil einer Unterhaltung über Wehen. Besser gesagt, erhalte ich Tipps, was man in der Zeit davor zu machen hat. Nebenbei lausche ich – auch eher unfreiwillig – den Gesprächen im Empfangsbereich. Die Privatsphäre gibt man hier  mehr...

30

Es ist heiß. Alle benehmen sich etwas seltsam. Die Zündschnuren sind mal wieder extrem kurz. Und bei den Temperaturen brennt die Lunte echt schnell. Der Fahrer des BMW heute morgen zum Beispiel. Mittelfinger, Hupkonzert, laute Schimpftirade. Obwohl ich von rechts  mehr...

20
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: