unfallchirurginundmutter

Alltag im Leben einer Ärztin in der Unfallchirurgie und Orthopädie, die Mutter wird

In Zimmer 6 liegt Frau Sacher. Ich mag die Torte. Lecker, Schokolade, dazu noch Marmelade. Frau Sacher mag die Torte wohl auch. Nicht nur ab und zu. Das metabolische Syndrom lässt grüßen. Frau Sacher ist knapp 50. Die Arterien und Venen ihrer Blutbahn möchte ich  mehr...

10

In der Notaufnahme liegt Herr Starck. Seine künstliche Hüfte ist ausgekugelt. Die Hüfte sitzt da sonst eigentlich ganz gut. Seit zwei Jahren ist Herr Starck mit der Hüfte glücklich. Er spielt Tennis, geht Skifahren und hat bereits einen Halbmarathon mit der neuen  mehr...

8

Von meiner Schwangerschaft weiß noch keiner. Aber die Ausreden gehen mir so langsam aus. Wer freiwillig auf Station bleibt oder in der Notaufnahme arbeitet, fällt auf. Als Ärztin in der Weiterbildung zur Unfallchirurgin nicht in den OP zu drängen, irritiert. Und  mehr...

18

In der Morgenbesprechung wird mal wieder heiß diskutiert. Ein Patient wurde aufgenommen. Er müsste dringend operiert werden, nicht lebensgefährlich, aber dringend. Er hat keine Krankenversicherung und kann die OP nicht bezahlen. mehr...

6

Seit ein paar Jahren arbeite ich in einer Klinik als Ärztin in der Orthopädie und Unfallchirurgie. Ich habe einen sogenannten „Opt-Out“-Vertrag unterschrieben. Normalerweise arbeite ich zwischen 54 und 100 Stunden in der Woche. 54, wenn ich nur einen  mehr...

60

Jacqueline Chantalle ist in der Notaufnahme. 13 Jahre alt, beim Rollschuhlaufen gestürzt. Multiple Schürfwunden. Alle Knochen sind heile. Die Bursa präpatellaris grinst mich an, glänzend, im Dreck liegend. Einiges an Dreck. Die Bursa muss eigentlich raus. Erst mal  mehr...

20

Ich sehe die Angst bei Herrn Karl. Sein Gesicht ist wutentbrannt, verzerrt, hochrot und die Augen treten vor Anspannung hervor. Seine Hände sind zu Fäusten geballt und zittern. Ich rieche die Angst, er schwitzt. Und ich höre die Angst. Er brüllt mich auf der  mehr...

13

Mein Patient Herr Henry duzt mich. Aufgrund seiner Krankheitsgeschichte ist er seit vier Monaten alle paar Tage bei uns. Eigentlich könnte er sich gleich einmieten. Würde er sowieso gerne. Ich hätte das nicht gern. Weder das Einmieten, noch das Duzen. Das habe ich  mehr...

37

Ich bin in der Notaufnahme. Heute sitze ich keine Sekunde. Sogar die Briefe schreibe ich im Stehen. Mein kleines Geheimnis zwingt mich zu häufigen notdürftigen Pausen. Essen, trinken, Toilette. Essen, trinken, Toilette, die ganze Zeit. Es nervt, aber ich liebe diese  mehr...

28

Herr Rumpelstilzchen liegt auf Station. Neben seinem metabolischen Syndrom hat er ein gebrochenes Sprunggelenk. Seine Frau ist ein zartes Geschöpf, das ihm täglich den Kuchen, das Abendbier und die Tageszeitung bringt. Herr Rumpelstilzchen ist schon seit fünf Tagen  mehr...

22
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: