unfallchirurginundmutter

Alltag im Leben einer Ärztin in der Unfallchirurgie und Orthopädie, die Mutter wird

Heute ist Rückentag. Mal wieder. Lumbago, Lumbago, Lumboischialgie, BWS-Syndrom, HWS-Syndrom. Es hört nicht auf. Mein Kollege aus der Notaufnahme hat mich als Verstärkung angefordert. Ich nehme den PJ-ler Jonas gleich mit. Wenn Rückentag ist, gibt es viel zu lernen. mehr...

30

Nachts ist eigentlich jeder im Krankenhaus schlecht gelaunt. Jede Schwester, jeder Arzt, jeder Sanitäter. Sie alle sind müde und man tut gut daran, sie in Ruhe zu lassen. Und trotzdem gibt es da dieses ganz bestimmte Patientenklientel, das trotzdem nur mitten in der  mehr...

27

Um sich in der Unfallchirurgie aufzuhalten, sollte man einige Voraussetzungen erfüllen. Das gilt für Ärzte und Patienten gleichermaßen. Eine Fraktur macht sich etwa auf Patientenseite sehr gut. Während es für Chirurgen hilfreich ist, keinerlei Familie oder  mehr...

2

Woran es Ärzten in Kliniken definitiv nicht mangelt: 36-Stunden-Schichten. Schlafmangel. Opt-Out-Verträge als Grundvorausetzung für eine Anstellung. Woran es den meisten von ihnen leider sehr wohl mangelt, ist Mut. Warum lassen wir uns so viel gefallen? mehr...

13

Vor mir sitzt ein Jugendlicher mit seinem Smartphone. Seine letzten Social-Media-Posts zeigen vielleicht lachende Gesichter beim Diskobesuch. Vielleicht auch schon das abfotografierte Innere des Rettunsgwagens, der ihn in unsere Notaufnahme brachte. mehr...

15

03:30 Uhr. Es ist Nacht. Herr Binder ist von einer Hebebühne gefallen. Sein Körper ist ein einziger Berg an zerbröselten Knochen. Er muss operiert werden, aber wir dürfen nicht. Da der Unfall auf der Arbeit passiert ist, muss er verlegt werden. Das zuständige  mehr...

25

Einige Kollegen lieben es mit wehendem Kittel durch die Flure die Klinik zu fegen. Mir fehlen dafür die Notfälle. Und zu langsam bin ich auch. Mein Kittel bleibt außerdem selten weiß. Stifte laufen aus und wenn ich ihn über den Stuhl hänge, schleift der Saum  mehr...

40

Sonntagmorgen, 9 Uhr. Ich habe 15 der 80 Patienten auf unseren Stationen visitiert. Bereits jetzt sind drei ungeplante Entlassungen dazu gekommen. Patienten, die am Vortag betrunken und gestürzt auf unserer Station gelandet sind, möchten gerne nach Hause. mehr...

67

Ich befinde mich in der Schwangerschaft. Bei der Geburtsvorbereitung schickt man mich zur Hebammensprechstunde. Die Hebamme schimpft auf den Gynäkologen: „Hören Sie nicht auf ihn“. Später beim Gynäkologen sagt dieser, ich solle die Notizen der Hebamme in den  mehr...

37

Oft erzählen mir Kollegen von Fehlern, die andere Ärzte gemacht haben und die sie jetzt ausbaden müssen. Dass sie sich bei mir beschweren, ist zwar manchmal nervig, aber in Ordnung. Dass sie das auch im Beisein betroffener Patienten tun, ist in meinen Augen  mehr...

32
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: