Zorgcooperations - auf DocCheck

Hier steht, wie man als Anfängerarzt Leben rettet und ähnlich spannende Dinge erlebt.

Es war der Tag vor einem größeren Konglomerat an Feiertagen: Alle Patienten wollten nach Hause und die, bei denen das eine blöde Idee war, sollten zumindest optimal vorbereitet in die düstere Zeit ohne fürsorglichen Stationsarzt gehen. Es folgt nun der  mehr...

24

Es war ziemlich nachts. Klein-Lottie, elf Monate alt, hatte grässlich Bauchschmerzen. Die entsetzten Eltern waren vor lauter Aufregung aus Versehen nicht in die Kinderklinik sondern zu uns gefahren. mehr...

17

Kennt ihr das? Man präsentiert euch ein knuddeliges Kind, euer Herz geht auf, ihr bastelt sofort ein süßes Kasperle aus eurer linken Socken und einer Packung Tempotaschentücher und schon seid ihr beide beste Freunde fürs Leben? Äh ja, es gibt einen Grund warum  mehr...

10

Es war so 18:30 Uhr und ich war es: Der glorreiche Dienstarzt für den Abend. Die Hand am Telefon stand ich cool in der Notaufnahme, als mich auch schon ein erster wichtiger Anruf erreichte: „Hallo, hier ist die Station 12. Bei uns liegt der Herr Grüller. Kennen Sie  mehr...

20

Gegen 21 Uhr hatten wir den Hämoglobinwert von Herrn Blauguhl nochmals kontrolliert. Nicht zufriedenstellend war das gewesen und so beschloss ich zur Sicherheit über die Nacht noch zwei Blutkonserven anzuhängen. mehr...

15

Frau Globboz war edel und auch etwas eigen. Gerade befand ich mich in einer langen und zähen Diskussion über die Notwendigkeit einer Kanüle. Glücklicherweise konnte ich mir einen Stuhl besorgen, sonst hätte ich 20 min neben dem Bett rumgestanden. mehr...

30

Frau Wimpelstein sei sonst eigentlich ganz normal. Ziemlich alt, so 90 oder so, aber normal. Und unauffällig. Semi-nett, sagten die Angehörigen. mehr...

13

Um 10 Uhr und 25 Minuten erlag Frau Giordano ihren schweren Grunderkrankungen, welche unter anderem einen Tumor der Niere, Diabetes, eine schwere Herzinsuffizienz, ein Glaukom des rechten Auges und 20 weitere, nicht weiter aufgeführte Punkte, beinhalteten. Kombiniert  mehr...

7

Der Tag war schon so viel zu lang gewesen und nachdem ich immer noch nicht heimgehen konnte, sondern stattdessen in den dritten Stock musste, schleppte ich mich lieber gleich zum Aufzug, statt meine Fitness mit einer großen Anzahl an Treppen zu malträtieren. mehr...

7

Es war mittlerer Nachmittag und mein verzweifelter Kollege kam von der Nachbarstation vorbei: „Du, Frau Zorgcooperations, ich hab so einen Patienten. Der wiegt 150 kg und hat Arme so dick wie eine Python, die gerade ein mittelgroßes Krokodil gefressen hat. Der  mehr...

19
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: