Kids and me 2.1 – auf DocCheck

Jetzt auch bei DocCheck – damit die Kollegen auch was davon haben. Der Kinderarztblog „Kids and me“. Ursprungsquelle kinderdoc.wordpress.com

In der Kinderarztpraxis beschäftigen wir uns auch mit pädagogischen Themen, die Sprachentwicklung ist uns sowieso ein Anliegen. Beide Sujets treffen sich bei der zweisprachigen Erziehung innerhalb der Familie. Wie sollen die Eltern das machen? mehr...

3

Hin und wieder muss man ihn machen, den ärztlichen Notdienst. Von stark fiebernden Babys bis zu Kindern, die vorhin mal Nasenbluten hatten, begegnet mir an diesem Tag das ganze Spektrum an Patienten und Eltern. Hier der Original-Mitschnitt meines letzten  mehr...

11

Während des Notdienstes suchte einer von meinen Patienten kürzlich den ortsbekannten Schwurbelkollegen auf. Die Diagnose stellte der Arzt per Pendel, Fußreflexzonenmassage empfahl er als Mittel der Wahl. Anlass für mich, ein paar Worte an den werten Kollegen zu  mehr...

27

Mark-Anton schreit bereits die gesamte Praxis zusammen. Im Zimmer zum Vermessen reden die „Tante“ (die fMFA) und Mutter mit Engelszungen auf den Kerle ein, damit er sich wenigstens für eine Sechzehntelsekunde vor den Körpermessstab stellt. mehr...

4

Manchmal nehmen Patienten mit einem harmlosen Problem eine richtige Odyssee an Arztbesuchen auf sich. Wäre das anders, wenn der Patient jede Konsultation aus eigener Tasche bezahlen müsste? Man stelle sich Folgendes vor: Ein Junge stolpert in der U-Bahn. mehr...

27

In der Kliniklandschaft geht es nur noch um höher, schneller, weiter, günstiger. Insbesondere bei den vulnerablen Patientengruppen, wie Kinder, funktioniert das aber nicht. Das ehrenwerte Ärzteblatt schreibt dazu. mehr...

0

Wir ertrinken in Patienten, in besorgten Eltern, in Husten, Schnupfen, Fieber, in Aussagen wie „so krank war er noch nie“, „wird denn das gar nicht besser“ und „wir machen uns Sorgen“. Das Personal ist am Limit, selbst dezimiert wegen eigener Rotzenasen  mehr...

32

Sie haben ihren drei Mädchen und zwei Jungs lustige Namen gegeben, jeder hat jeweils drei Namen. Beim Aufruf der Karteikarte frage ich mich immer, ob sie das gemacht haben, damit sich die Kids später einen der drei als Lieblingsnamen aussuchen können. Es gibt viel  mehr...

14

In der Kinderarztpraxis beschäftigen wir uns auch mit pädagogischen Themen, die Sprachentwicklung ist uns sowieso ein Anliegen. Beide Sujets treffen sich bei der zweisprachigen Erziehung innerhalb der Familie. Wie sollen die Eltern das machen? mehr...

2

Im südhessischen Lindenfels ist unlängst ein Kind an einer Meningokokken-B-Sepsis verstorben. Wie ist das eigentlich mit der generellen Impfempfehlung gegen dieses Bakterium? Was sagt die STIKO? mehr...

13
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: