Notaufnahmeschwester

Guten Tag - hier schreibt die Notaufnahmeschwester. Notfälle sind willkommen!

Es ist jetzt einige Monate her, dass ich meinen Arbeitsplatz gewechselt und die Notaufnahme verlassen habe. Zeit, mal innezuhalten und darüber nachzudenken, was mich die Zeit in der Notaufnahme gelehrt hat. Es folgen acht Punkte, die ich besonders wichtig finde. mehr...

11

Gespräche über meinen Beruf laufen eigentlich immer gleich ab: Du bist Krankenschwester? Arbeitest im Schichtdienst? Das könnte ich ja nicht! Hier meine persönliche Hitliste der häufigsten Sätze von Leuten, die ganz bestimmt nicht aus der Pflege kommen. mehr...

5

Jens Spahn hat große Pläne für die Pflege. Eine Idee nach der anderen präsentiert er so eifrig wie ein kleiner Hund das Stöckchen. „Konzertierte Aktion Pflege“ – was nach einer Militäroperation klingt, soll dem Pflegenotstand in Deutschland ein Ende setzen. mehr...

11

Ab und zu müssen Krankenhausbesuche sein. Denn natürlich freut sich die frisch operierte Omi über Abwechslung im Klinikalltag. Allerdings sollte wohl überlegt sein, wen man da am Krankenbett besucht. Oder möchtet ihr euren Chef in Schlabberpyjama und ohne  mehr...

4

Ein Patient kommt mit Stechen am Herzen zu uns. Er berichtet, dass er viel schnaufen muss und macht sich Sorgen, er könne eine Rippenfellentzündung haben. Viel Zeit hat er aber nicht mitgebracht. „In meinem Laden läuft gar nichts ohne mich, alles faule Schweine“,  mehr...

8

Bing. Bing. Bing. Bing. Bing. Ein tiefer, fast schon kehliger Ton. Nicht der hektische viel höhere atemlose Notfallalarm. Das kleine Läuten des Alarms ist bis in die letzten Zimmer zu hören. Zumindest für die geübten Ohren. Irgendwas passt nicht: Knick in der  mehr...

9

Es ist ein klitzekleines Geräusch, das man meint zu fühlen, wenn die Bandscheibe aufschreit. Während ich eine Hand unter der Hüfte eines beleibten Patienten hatte, versuchte ich ihn, ein wenig zu drehen. Die Windelhose war voll und hing als praller Sack um seine  mehr...

4

Meine Schicht ist vorbei. Ich habe gekündigt. Nach 21 Jahren in der Pflege breche ich auf zu neuen Ufern. Nicht weil ich verbittert bin, ich bin realistisch. Vielleicht muss der Pflegekarren erst einmal so richtig an die Wand gefahren werden, damit sich etwas ändert. mehr...

15

Offensichtlich war sie innerlich bereit für ein klärendes Gespräch mit der Bitch der Notaufnahme. Kampfbereit, die Rechte des erkrankten Töchterleins zu wahren. Und nun das: mehr...

16
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: