Dr. med. Thomas Georg Schätzler

Beruf: Arzt

Impressum: Angaben gemäß § 5 TMG: Name: Dr. med. Thomas G. Schätzler: Hausarzt-Praxis, Kleppingstraße 24, 44135 Dortmund, Telefon 0231 523002; FAX 0231 52453470; E-Mail: th.g.schaetzler@gmx.de;  Aufsichtsbehörde: Ärztekammer Westfalen-Lippe Münster/Dortmund; Berufsbezeichnung: Facharzt für Allgemeinmedizin; Zuständige Kammer: Ärztekammer Westfalen-Lippe Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Dr. med. Thomas G. Schätzler, Hausarzt-Praxis, Kleppingstraße, 44135 Dortmund

In Einzelpraxis niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin in einem Ärztehaus.
Schwerpunkte: Jugendlichen und Adoleszentenmedizin, familienorientierte hausärztliche Tätigkeit. Endokrinologie, Pulmonologie, Sozialmedizin, Gesundheits- und Sozialpolitik. Mitglied im Hausärzteverband. Kardiol., pulmonol., neurol. palliativmed., diabetol. Arbeitskreise. Ausbildungspraxis der Ruhr Universität BO.

Meine Artikel:

Die Schwiegermonster-Studie

Frauen bekommen weniger Kinder, wenn die Mutter oder Schwiegermutter mit ihnen zusammenlebt. Das wollen Wiener Anthropologen herausgefunden haben. Die ausgewerteten Daten scheinen aber viel mehr nach Verfügbarkeit als nach inhaltlichen Kriterien ausgewählt worden zu mehr...

02.11.2017

CANTOS: Das Pippi-Langstrumpf-Projekt

Es ist schon ein perfides CANTOS-Studiendesign. Es scheint, als wären die Studienteilnehmer ganz nach dem Prinzip „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ ausgewählt worden. Und so redet nun alle Welt über angeblich revolutionäre Studiengebnisse. Ich mehr...

21.09.2017

Oxytocin hilft bei Fremdenangst

Laut einer aktuellen Studie kann das Bindungshormon Oxytocin die Spendenbereitschaft von Menschen, die Migranten gegenüber eher skeptisch eingestellt sind, erhöhen. Aber nur, wenn vorher auf die Großzügigkeit der anderen Probanden aufmerksam gemacht wurde. mehr...

24.08.2017

Ab wie viel Arbeitsstunden wird man krank?

Übermäßig viele Arbeitsstunden pro Woche sollen sich negativ auf die Gesundheit auswirken, heißt es immer wieder. Doch was ist viel? In einer Studie wurde versucht, einen Richtwert zu finden. Der Versuch ist nett, doch die Studie weist deutliche Lücken auf. mehr...

14.08.2017

Cannabis-Gesetz: Eine Mogelpackung?

Seit März gilt das Gesetz „Cannabis als Medizin“. Es soll Ärzten ermöglichen, Patienten Medizinalhanf zu verordnen. Dies ist allerdings leichter gesagt als getan: Durch den Genehmigungsvorbehalt der Krankenkassen werden Ärzte und ihre Patienten hingehalten. mehr...

25.07.2017

Die Klinik – ein Antibiotikabuffet

Ein neues Modellprojekt mit dem Namen Resist soll den unüberlegten und verschwenderischen Einsatz von Antibiotika verhindern. Mit einem Online-Schulungsprogramm konnten bereits 600 Ärzte sensibilisiert werden. Unverständlich: Kliniken werden bisher nicht mehr...

18.07.2017

Wie krank ist Rohmilchkonsum?

Der zunehmende Wunsch nach unbehandelten Lebensmitteln führt nicht nur in den USA dazu, dass die Milch, die direkt aus dem Kuheuter fließt, besonders angesehen ist. Gibt es einen Krankheitsanstieg durch kontaminierte Rohmilch? mehr...

28.06.2017

Wer entscheidet, bis wann es sich lohnt?

Sollte die Medikation bei älteren Demenzkranken ausschließlich zweckorientiert sein? Weil es sich angesichts verkürzter Lebenserwartung und massiv eingeschränkter Teilhabe nicht mehr so recht lohnt? Zeit, unser bisheriges humanmedizinisches Leitbild in Frage zu mehr...

15.05.2017

Das Volk der gesunden Herzen

700 Angehörige des bolivianischen Tismané-Stammes wurden zur Messung des Kalcium-Scores im CT-Scanner untersucht. Die Forscher stießen auf die gesündesten Arterien im fortgeschrittenen Alter, die je beschrieben wurden. Ein Grund, zum vorindustriellen Lebensstil mehr...

09.05.2017

Meine zweite Mama ist ein Mitochondrium

Als erstes Krankenhaus in Großbritannien darf die reproduktionsmedizinische Kinderwunschklinik in Newcastle eine von ihr selbst entwickelte Technik der Mitochondrienspende anwenden. Und zwar bei Frauen, die unter einer sehr seltenen Mitochondriopathie leiden. Eine mehr...

22.03.2017

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: