Dipl.-Ing. Sonja Schmitzer

Beruf: Medizinjournalistin

Schon seit meiner Schulzeit fasziniert mich die medizinische und biologische Forschung. Als Ingenieurin für molekulare Biotechnologie arbeitete ich zunächst in der pädiatrischen Onkologie der Charité, bevor ich meine Leidenschaft zum Beruf machte: Ich schreibe als freie Fachjournalistin über Lifescience-Themen. Mehr Informationen finden Sie auf meiner Webseite .

Meine Artikel:

Gut besiedelter Stuhlspender gesucht

Neben Samenbanken und Blutbanken könnte es bald auch Stuhlbanken geben: Durch die Transplantation einer Spende von 30 g frischem oder gefrorenem Stuhl können Patienten, die an Clostridium difficile leiden, in den meisten Fällen geheilt werden. mehr...

06.02.2018

Multiple Sklerose: Die Burger-Epidemie

Nahezu überall auf der Welt nehmen die MS-Erkrankungen zu – am dramatischsten jedoch in Ländern, in denen die Menschen einem „westlichen Lebensstil“ nachgehen. Weil herkömmliche Erklärungsversuche nicht mehr ausreichen, rückt die Ernährung in den Fokus. mehr...

30.01.2018

Düsteres Duett: Depression und Diabetes

Diabetiker leiden doppelt so häufig an einer Depression wie der Rest der Bevölkerung. Schuld daran ist häufig die diabetische Erkrankung selbst. Sie wird als sehr belastend empfunden. Jetzt gibt es neue Therapie-Angebote von speziell ausgebildeten Psychodiabetologen. mehr...

17.01.2018

Ein Impf wird kommen

Kaum etwas hat die Medizin so beeinflusst wie die Möglichkeit, sich gegen Krankheiten impfen zu lassen. Im Moment werden neuartige Impfstoffe gegen Psoriasis, Katzenallergie, Alzheimer und Krebs entwickelt – und das scheint nur der Anfang zu sein. mehr...

13.12.2017

MS: Darmbakterien auf Steinzeitdiät

Forschungsergebnissen zufolge besteht ein Zusammenhang zwischen Darmbakterien und Multipler Sklerose. Eine amerikanische Ärztin, selbst an MS erkrankt, setzt auf eine spezielle Ernährung, die der Paleo-Diät ähnelt. Ihr Selbstversuch wird nun in einer klinischen mehr...

26.10.2017

Demenz: Vergesslich durch die Schilddrüse

Seit Jahren wird ein Zusammenhang zwischen einem TSH-Mangel und Demenz vermutet. Eine groß angelegte Metastudie zeigt den Einfluss von Schilddrüsenhormonen auf die Vergesslichkeit im Alter. Das Geschlecht spielt dabei eine besondere Rolle. mehr...

05.10.2017

Wundinfektionen: Eine gephagte Therapie

Die Phagentherapie wird in Georgien schon lange zur Behandlung bakterieller Infektionen eingesetzt. Im Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen wird nun auch hierzulande das Potenzial der Viren erkannt. Problematisch ist die mangelhafte Herstellungs- und Behandlungspraxis. mehr...

18.09.2017

Jünger, dicker, Darmkrebs

Wer früher in jungen Jahren an Darmkrebs erkrankte, galt als Ausnahme. Nun zeigen US-amerikanische Studien, dass immer mehr junge Erwachsene von der Krankheit betroffen sind. Eine Erklärung könnte Übergewicht im Jugendalter sein. mehr...

21.08.2017

Influenza: Die Pflast-Minute-Impfung

Entgegen der ärztlichen Empfehlung lassen sich nur 50 Prozent der über 60-Jährigen gegen Influenza impfen. Ein Pflaster, das selbst appliziert werden kann, soll die Impfverdrossenen umstimmen. Im Falle einer Pandemie ließe sich die Impfung sogar per Post versenden. mehr...

18.08.2017

Nachtschicht: Durchmachen bis zum Krebs

Wer immer wieder nachts arbeitet, stellt nicht nur seinen Biorhythmus auf den Kopf, sondern erhöht auch sein Krebsrisiko. Schuld daran könnte ein Mangel des Schlafhormons Melatonin sein, das an der DNA-Reparatur beteiligt ist. mehr...

10.08.2017

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: