Dipl.-Chem. Michael van den Heuvel

Beruf: Medizinjournalist

Meine Artikel:

Krebs und Migräne: Die Milliardenwelle rollt

Auch in diesem Jahr erwarten Experten neue Zulassungen der Europäischen Arzneimittel-Agentur. Mehrere Präparate gegen Krebs, Migräne oder Blutgerinnungsstörungen stehen kurz vor ihrer Zulassung und könnten eine milliardenschwere Kostenlawine ins Rollen bringen. mehr...

20.02.2018

Wie behandelt man schwer erziehbare Eltern?

Eltern wollen das Beste für ihr Kind. Das ist in manchen Fällen nicht gut genug, wenn es nach dem behandelnden Arzt geht. Was tut man als Mediziner, wenn Kinder Vorsorgeuntersuchungen oder Impfungen nicht in Anspruch nehmen können, weil Eltern diese verweigern? mehr...

16.02.2018

Ocrelizumab: Das multiple Millionengeschäft

Bislang setzten Ärzte bei schwerer multipler Sklerose das Medikament Rituximab off-label ein. Nun hat das zehnfach teurere Präparat Ocrelizumab eine Zulassung für die MS-Therapie erhalten. Seitdem sind Ärzte in diesem Fall gezwungen, es zu verschreiben. mehr...

13.02.2018

Onkologie: Am Anfang war die Entzündung

Anomalien im Erbgut lösen Krebs aus – so lautet seit 100 Jahren das Paradigma von Forschern und Onkologen. Diese Theorie ist laut Kritikern überbewertet. Entzündungen spielen eine stärkere Rolle als bislang vermutet. Wurde zu lang in die falsche Richtung mehr...

12.02.2018

Opiate: Entzug im Wochenbett

Süchtige Mütter gebären süchtige Kinder: Die Opiat-Abhängigkeit hat vor allem in den USA, aber auch in Deutschland fatale Folgen. Das zeigt ein Besuch an der Charité Berlin. Dort behandelt man abhängige Babys. Ein Experte erklärt, welche Rolle die mehr...

09.02.2018

Tumorinzidenz: Krebsfront im hohen Norden

Bewohner kalter Regionen erkranken deutlich häufiger an bestimmten Krebsarten. Als Grund für die höhere Malignität sieht ein Molekularmediziner genetische Besonderheiten. Diese sind in kaltem Klima zwar von Vorteil, stehen aber mit einer Prädisposition für Krebs mehr...

08.02.2018

Notfallversorgung: Das 116-117-Problem

Die wenigsten kennen 116 117, die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes. Das ist einer der Gründe dafür, dass überfüllte Notfallambulanzen hierzulande Dauerzustand sind. Ohne eine Reform der Notfallversorgung sollte die Große Koalition nicht antreten, mehr...

05.02.2018

Top-Studien 2017: Das haben Ärzte gelesen

Fünf Studien wurden von Medizinern im letzten Jahr besonders häufig gelesen. Es geht um die Themen Demenz, Hypertonie, Diabetes, Brokkoli und Paracetamol. Fest steht, die Studien wurden viel gelesen. Die Frage ist: Wie aussagekräftig sind sie? mehr...

01.02.2018

Apo-Gehälter in Europa: Lohnt sich Auswandern?

Öffentliche Apotheken suchen händeringend nach Approbierten oder PTA. Liegt der Fachkräftemangel an zu niedrigem Gehalt oder an fehlenden Perspektiven? Im europäischen Vergleich zeigen sich viele Gemeinsamkeiten, aber auch drastische Unterschiede. mehr...

26.01.2018

Anästhesie: Aufruhr im Schlummerland

Medienberichte über intraoperative Wachheit sorgten bei Patienten für Unsicherheit. So hieß es zum Beispiel: „Probleme während Vollnarkose – Patienten wurden bei OP unruhig“. Anästhesisten fühlten sich durch die Berichterstattung angegriffen. Wie groß ist mehr...

22.01.2018

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: