Irene Habich

Beruf: Medizinjournalistin

Meine Artikel:

Intimchirurgie: Der neue Vulwahn

Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Schamlippenreduktionen in Deutschland nahezu verdoppelt. Fragwürdig sind nicht nur drohende Wundheilungs- und Empfindungsstörungen, sondern auch die Beweggründe der Frauen, die sich operieren lassen. mehr...

27.09.2017

Adipositas born in the USA

Die Übergewichtsdebatte fand ich irgendwie schon immer übertrieben. Ich war das Verteufeln der sogenannten Droge Zucker genauso leid, wie die Warnungen vor der angeblich drohenden Adipositas-Epidemie. Und dann kam meine erste Reise in die USA. mehr...

19.09.2017

Arztassistenz: Dr. Light setzt sich durch

Taugt das Modell des Physician Assistant dazu, den Arzt zu entlasten? Im Klinikalltag hat sich der Arztassistent bewährt. In Zukunft soll er nicht nur im Krankenhaus arbeiten, sondern auch Hausärzte unterstützen. Sie stehen dem neuen Berufsbild allerdings skeptisch mehr...

15.09.2017

Das Land der unbegrenzten Schmerzmittel

Schmerzmittel in Tausender-Packs und Hormonpräparate in Form von Fruchtgummis: In den USA sind viele Medikamente frei in Drogerien verkäuflich. Ist das überregulierte System der Arzneimittelabgabe in Europa im Vergleich zu den Staaten noch zeitgemäß? mehr...

11.08.2017

Trumpcare: Survival of the fittest

Obamacare verbesserte die Situation für viele Amerikaner ohne Versicherung. Aber nicht für alle: Trotz Reform fallen Menschen durch das Raster. Eine Klinik in Chicago kümmert sich um diese Fälle. Was passiert, wenn die Trump-Regierung die Gesetze rückgängig macht? mehr...

26.07.2017

Intersexuelle Kinder: Sie operieren weiter

Medizinisch nicht notwendige Operationen an intersexuell geborenen Kindern sollten Leitlinien zufolge nur noch die Ausnahme sein. Rein offiziell hat sich ein Umdenken in der Medizin ereignet. Doch die Operationen finden immer noch statt – womöglich nur unter anderem mehr...

22.06.2017

FSME: Kinder impfen oder nicht?

Schadet die Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) Kindern womöglich mehr, als dass sie nutzt? Die Empfehlung des Robert Koch-Insituts ist schwammig formuliert. Die Entscheidung für oder gegen eine Impfung von Kindern liegt damit im Ermessen der Ärzte. mehr...

13.06.2017

Patientenverfügung: War nicht so gemeint

Immer wieder berichten Patienten und Angehörige, dass Ärzte entgegen einer bestehenden Patientenverfügung handeln. In den meisten Fällen scheitern die Verfügungen nicht an dem Willen der Mediziner, sondern an unklar oder missverständlich formulierten Dokumenten. mehr...

02.05.2017

Nabelschnurblut: Geschäfte wie am Schnürchen

Wer das Nabelschnurblut seines Kindes spendet, kann damit einem Kranken das Leben retten. Das Einfrieren zum Eigenbedarf hingegen ist teuer und von fraglichem Nutzen. Kliniken bieten es Schwangeren trotzdem an – wohl aus Sorge, die Kundschaft ginge sonst zur mehr...

28.03.2017

Uni Frankfurt: Kummer cum laude

Ist das Medizinstudium an der Uni Frankfurt unerträglich? Studenten klagen über Druck und Willkür in der Ausbildung. Ihr Eindruck: Zu viel Geld fließt in die Forschung und zu wenig in eine gute Lehre. „Es haben viele abgebrochen, die gute Ärzte hätten werden mehr...

15.02.2017

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: