Deep Purple am Krankenbett

23. November 2011
Teilen

Seltene und ungewöhnliche Fälle bringen Dich nicht aus dem Takt? Dann bist Du beim heutigen Befundrätsel genau richtig. Beweise purpurne Erfahrung und rock’ das Ding!

Es ist wieder soweit: Nachdem Ihr schon einige Male Euer Fachwissen bei diversen Röntgenbildern unter Beweis gestellt habt, stellen wir Euch heute mit dieser farbenfrohen Variante auf die Probe. Beim vorliegenden Fall handelt es sich weder um eine optische Täuschung, noch um TinkyWinkys letzten Krankenhausaufenthalt.

Kannst Du Dir und anderen die Violettfärbung erklären? Dann gib jetzt in den Kommentaren Deine Diagnose ab!

In Famulatur und Praxis hast Du selbst schon spannende Fälle erlebt? Dann lade jetzt Deine kniffligen Bilder bei DocCheck Pictures hoch und bring die Köpfe Deiner Kommilitonen zum qualmen.

15 Wertungen (4.67 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

11 Kommentare:

Nichtmedizinische Berufe

Damit ihr nicht das Wochenende über von der Farbe lila träumt, kommt hier die Auflösung:
Dr. Riek hat die Bilder bei DocCheck Pictures hochgeladen und schreibt: “Lilafärbung des Urinbeutels bei einem Patienten mit einem Harnwegsinfekt, am ehesten mit Pseudomonas (Erreger konnte nicht nachgewiesen werden). Die Ursachen der Verfärbung ist soweit noch nicht sicher geklärt. Sie wird unter anderem auf die Umwandlung von im Harn auftauchenden Indican in Indigoblau zurück. Dabei seien meist Bakterien beteiligt. Die violette Farbe entstehe durch Anlagerung der Farbpigmente an die Wand des Urinsacks. Andere sehen eine Mischung zweier entstehender Farbpigmente, Indigoblau und Indigorot, als Grundlage der violetten Verfärbung. Nach oraler Antibiose klarte der Urin wieder auch und nach austausch des Beutels kam es nicht wieder zu einer Verfärbung des Urinbeutels”. Mehr dazu findet ihr hier: http://pictures.doccheck.com/de/photostream/21mku8b

Nächste Woche gibt es dann eine neue Runde Befund-Rätseln, also seid gespannt!

#11 |
  0
Student der Humanmedizin

Indigotin – blauer Lebensmittelfarbstoff (z.B. Getränke, Süßwaren, Sonden-Nahrung) Harnverfärbung tritt bei Patienten mit Colitis ulcerosa auf

#10 |
  0
Student der Humanmedizin

Purple Urine Bag Syndrome (PUBS) oder Amitryptilin Nebenwirkung

#9 |
  0

ich denke, es könnte sich um Methylenblau nach injektion zur diagnostischen Zwecken handeln.

#8 |
  0
Student der Humanmedizin

@ Stephan Holz, mit dem grünstich hast Du nicht ganz unrecht, sagen wir richtig viel Metylenblau? ;-)

#7 |
  0
Andreas Schütte
Andreas Schütte
#6 |
  0
Stephan Holz
Stephan Holz

Fuer eine Infektion wirkt der Urin zu klar und gleichmässig gefärbt und ich sehe auch kein sediment , bei methylenblau würde ich nen grünstich erwarten daher würde ich amehesten auf die stoffwechselstörung tippen deren namen ich googlen müsste

#5 |
  0

Pseudomonas aeruginosa-HWI?

#4 |
  0
Studentin der Tiermedizin

Pseudomonas oder PUBS…Oder beide zusammen… Ich glaube nicht, dass es eingefärbter Urin ist.

#3 |
  0
Student der Humanmedizin

Pat hat vermutlich Metylenblau intra-/postoperativ erhalten um Fistelgänge darzustellen oder Anastomosen azf Dichtigkeit zu überprüfen und das scheidet er/sie jetzt lustig aus.

#2 |
  0
Ärztin

Eingefärbter Urin nach Bauch-OP/Gyn-OP zum Ausschluss von Verletzungen des harnleitenden Systems.

#1 |
  0
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: