Kollegen fragen macht mobil

21. Februar 2013
Teilen

Was haben Tablets, Smartphones und "Kollegen fragen" gemeinsam? Sie sind aus dem beruflichen Alltag von Ärzten nicht mehr wegzudenken. Deshalb können Sie jetzt "Kollegen fragen" auch aus der Kitteltasche heraus nutzen.

Wie das geht? Hierzu einfach DocCheck “Kollegen fragen” von Ihrem Smartphone oder Tablet aus aufrufen und Ihren Kollegen von unterwegs knifflige Patientenfragen stellen.

Hier wird Ihnen geholfen

Bei “Kollegen fragen” haben Sie die Gelegenheit spannende Fälle zur Diskussion zur stellen. Der Fall “dauernde Müdigkeit” berichtet beispielsweise von einer Patientin, die ohne körperliche Erkrankungen seit Jahren unter ständiger Müdigkeit inklusive Sekundenschlaf beim Autofahren leidet. Die Ärztin bat bei “Kollegen fragen” um Ideen bzgl. einer Diagnose und erhielt 40 Antworten zur Unterstützung.

Einen besonders spektaktulären Fall schildert die Frage “Unglaublich aber wahr“. Ein Patient kam mit Nackenschmerzen in eine Hausarztpraxis. Eine veranlasste Röntgenuntersuchung ergab, dass der Patient aufgrund einer erheblichen Schädigung des Rückenmarks eigentlich querschnittsgelähmt sein müsste. Eine Not-OP konnte dies verhindern.

Und los geht’s!

Profitieren auch Sie von den Meinungen Ihrer Kollegen. Ob mobil oder am PC:

  • bei “Kollegen fragen” einloggen
  • eine neue Frage stellen und möglichst detailliert einen Fall schildern
  • anderen Kollegen bei der Diagnose helfen

Oder schicken Sie uns eine eMail an ask@doccheck.com.

10 Wertungen (4.3 ø)
Medizin

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.



Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: