HIV: 3BNC117 schaltet Viren das Licht aus

10. April 2015
Teilen

Eine neue Generation von Antikörpern wurde an Menschen getestet. Diese breit neutralisierenden Antikörper reduzieren die Zahl der HI-Viren im Blut von infizierten Personen deutlich. Der Antikörper 3BNC117 kann unterschiedliche Viren effektiv neutralisieren.

Die HIV-Infektion ist heute mit einer Kombination aus verschiedenen antiviralen Medikamenten gut behandelbar. Doch die Medikamente verursachen zum Teil schwere Nebenwirkungen, sie sind teuer und müssen lebenslang eingenommen werden. Immer wieder können außerdem Resistenzen auftreten, die eine Behandlung erschweren. „Neue Therapiemöglichkeiten werden deshalb weiter benötigt“, erklärt der Kölner Infektiologe Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, der im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung nach neuen Wegen zur Behandlung und zur Prävention von AIDS sucht.

Das Besondere an dem im Labor entwickelten 3BNC117 ist seine Fähigkeit, eine große Zahl unterschiedlicher HI-Viren effektiv neutralisieren zu können. Der Antikörper zeigt eine gute Verträglichkeit und günstige pharmakologische Eigenschaften. Darüber hinaus fand sich bei Patienten, die mit der höchsten Dosisstufe (30 mg pro kg Körpergewicht) behandelt wurden, ein deutlicher Abfall der Viruslast im Blut. „Somit zeigte sich der Antikörper als vergleichbar potent wie die Medikamente, die wir derzeit in der Therapie verwenden“, erklärt Fätkenheuer. Ein Effekt der Therapie ließ sich noch bis zu 28 Tage nach Verabreichung des Antikörpers beobachten.

Neutralisierende Antikörper können eine wichtige Rolle spielen

Co-Erstautor Prof. Dr. Florian Klein sieht das Potenzial von breit neutralisierenden Antikörpern besonders in ihrer Wirkungsweise: „Neutralisierende Antikörper haben einen anderen Wirkmechanismus und andere pharmakologische Eigenschaften als bisherige HIV-Medikamente.“ Neutralisierende Antikörper, so die Wissenschaftler, könnten in der HIV-Therapie und in der HIV-Prävention eine wichtige Rolle spielen. Aktuell geplant sind klinische Studien, in denen die Wirksamkeit von neutralisierenden Antikörpern im Hinblick auf eine Heilung von HIV untersucht werden soll.

Originalpublikation:

Viraemia suppressed in HIV-1-infected humans by broadly neutralizing antibody 3BNC117
Gerd Fätkenheuer et al.; Nature, doi: 10.1038/nature14411; 2015

27 Wertungen (4.89 ø)

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

1 Kommentar:

…und müssen vermutlich dauerhaft teuer verabreicht werden, um den Effekt beizubehalten… Pharma lässt grüssen! Trotzdem ein interessanter Ansatz.

#1 |
  0


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: