Farbtupfer und Linolschnitt bitte!

27. Januar 2012
Teilen

Die Medizin bietet nicht nur dem Kranken Heilung und dem Forschenden neue Erkenntnisse - die Medizin bietet auch ein volles Spektrum einer ganz eigenen Ästhetik, die sich in seiner facettenreichen Vielfalt festzuhalten lohnt.

So unterschiedlich die gebotenen Motive, so unterschiedlich sind auch die Techniken, die bei Herstellung der Kunstwerke angewandt werden: Holz- und Linolschnitt, Kupferstich und Kaltnadeltechnik, Serigrafie und Siebdruck, Aquarell- und Ölmalerei.

Klassiker für Kittelträger

Der Hals-Nasen-Ohrenarzt Dr. Rolf Klüsener hat über Jahre hinweg medizinische Grafiken und Unikate aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts gesammelt. Mehr als 40 Kunstwerke, alle mit medizinischen Motiven, kamen hierbei zusammen. Mittlerweile ist er im Ruhestand und will seine Schmuckstücke an den Arzt bringen. Bei DocCheck Pictures hat er Fotos seiner Sammlung eingestellt und sucht auf diesem Wege Interessenten, die ihren Praxis- oder Privatbereich mit medizinischer Kunst verschönern möchten.

In der DocCheck Community hat er die Gruppe “Medizin trifft Kunst” gegründet, die zum Austausch unter Kunstinteressierten und der Präsentation seiner Bild-Sammlung dient. Er selbst sagt: “Man sammelt, um die Zeit anzuhalten und der eigenen Vergänglichkeit zu entgehen. Aus diesem Zusammenhang heraus sollte ein Sammler seine Mitmenschen auch an seiner Freude an der Schönheit der bildenden Künste teilhaben lassen.”

Mega-Ästhetik aus dem Mikroskop

Neben den traditionellen Techniken spielt natürlich auch die Fotografie eine große Rolle. Jindrich Makovička, Apotheker aus Telc in Tschechien, hat es sich zur Aufgabe gemacht, chemische Gemische unter dem Mikroskop festzuhalten. Bisher sind bereits 66 formen- und farbenfrohe Aufnahmen entstanden, die er bei DocCheck Pictures präsentiert.

Präsentieren auch Sie Kollegen, Studenten und Patienten Ihr medizinisches Bildmaterial bei DocCheck Pictures und hinterlassen Sie bleibende Eindrücke!

12 Wertungen (4.25 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: