Fachliteratur mit Biss

31. Mai 2012
Teilen

Sparen Sie sich den Gang zur nächsten Buchhandlung. Denn fundierte und trotzdem mundgerechte Fachliteratur zur Zahnmedizin gibt's bei DocCheck Load zum Download. Auch diese Woche ist wieder viel neues und lesenswertes dabei.

DocCheck Load bietet Ihnen ein verlagsübergreifendes Angebot an Fachbüchern, Journals, Software, MP3 und mehr zum sofortigen Download oder Online-Abruf. Darunter auch eine Menge an Fachtiteln aus der Zahnmedizin. Alles mit nur wenigen Klicks verfügbar: Einfach in den Warenkorb legen und nach Kaufabschluss sofort in Ihrer persönlichen eBox abrufen, z.B. als PDF-Dokument oder für Smartphones und Tablet PCs optimiertes ePub-eBook. Viele Titel können Sie übrigens auch kapitelweise abrufen.

Frisch eingetroffen

Auch diese Woche stellen wir Ihnen wieder einige der neu bei DocCheck Load abrufbaren Titel vor:

Die Interdependenz zwischen zahnärztlicher Behandlung und Herpesreaktivierung
Klinische und subklinische Reaktivierungen von HSV1 Sowohl symptomatische (Rekrudeszenzen) als auch asymptomatische (Rekurrenzen) Reaktivierungen des Herpes simplex-Virus Typ 1 in der Mundhöhle tragen zur Übertragung und Verbreitung von HSV-1 bei; besonders an so exponierten Stellen, wie sie in der Zahnheilkunde untersucht und behandelt werden. Um die Frequenz der HSV-1 Reaktivierung im Zusammenhang mit der zahnärztlichen Manipulation zu untersuchen, wurde die HSV-Nested-PCR auf 100 Mundschleimhautabstriche angewendet, die bei zwanzig immunkompetenten Probanden gesammelt wurden. Dabei wurden die Proben ein Tag vor, direkt vor und direkt nach, sowie zwei Tage und fünf Tage nach der zahnärztlichen Behandlung entnommen. Insgesamt wiesen 7 der 16 seropositiven Personen HSV-1-DNA in ihren Proben auf. Zwei dieser 16 Probanden bekamen während des Untersuchungszeitraumes sogar Rekrudeszenzen. Bei vier Seronegativen wurde erwartungsgemäß über den gesamten Untersuchungszeitraum keine HSV-1-DNA nachgewiesen. Diese erhöhte Frequenz der Reaktivierung zeigt, dass auch die allgemeine zahnärztliche Tätigkeit als Triggerfaktor für klinische und subklinische Reaktivierung des HSV-1 in der Mundhöhle bei immunkompetenten Personen zu werten ist. Neben den pathophysiologischen Manipulationen an den peripheren Endigungen des maxillären und mandibulären Astes des Nervus trigeminus ist der Faktor Stress das entscheidende Kriterium. Ferner lässt sich bemerken, dass zwischen der absoluten Reaktivierungshäufigkeit und der klinischen Rezidivanamnese eine Interdependenz besteht. So war die Frequenz der Reaktivierungen bei den Probanden höher, die auch an Rekrudeszenzen gelitten haben. Dieses eBook erläutert die Thematik detailliert, schildert den Gang der Untersuchung und liefert interessante Ergebnisse.

Auch einen Klick Wert

ist das deutsch-englische Wörterbuch der Zahnmedizin und Zahntechnik und Farbatlanten der Zahnmedizin 17 – Kinderzahnmedizin sowie Selbstligierende Brackets – Konzepte und Behandlung.

0 Wertungen (0 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: