HealthShare Award: Voten und gewinnen!

19. Mai 2014
Teilen

Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Blogs - 13 kreative Einreichungen aus der Healthcare-Branche stehen auf der Shortlist zum HealthShare Award. Jetzt sind Sie gefragt: Ab sofort beginnt unser Online-Voting - darin bestimmen Sie allein den Sieger des „Crowd Cup“.

Das Voting ist easy: Kampagnen checken, Häkchen setzen, abschicken. Die Kampagnen nochmal anschauen und Ihre Stimme abgeben können Sie hier. Zu gewinnen gibt’s auch was: Unter allen Teilnehmern verlosen wir eine GoPro-Kamera „Hero3“ mit Zubehör und fünf Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils 20 Euro. Das Voting läuft bis einschließlich 12. Juni 2014. Die Bekanntgabe der Gewinner und die Awardverleihung werden im Juli stattfinden. Hier stellen wir Ihnen kurz und knackig die Finalisten vor:

Selfie-Werbung

Mit der Instagram-Kampagne „#friskissthlm“ forderte ein schwedischer Non-Profit-Fitnessclub im letzten Jahr seine Mitglieder dazu auf, Trainingsfotos zu machen und unter dem Hashtag „#friskissthlm“ zu teilen. In kurzer Zeit erreichte die User Generated Advertising-Kampagne sowohl online als auch offline große Aufmerksamkeit und kreierte aus den geposteten Fotos eine große Print- und Outdoor-Kampagne.

Bewegte und bewegende Momente

Mit der Kampagne „#tk-bewegt“ hat die TK zusammen mit Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner ihre Versicherten motiviert, sich zu bewegen und Fotos von bewegten und bewegenden Momenten einzuschicken. Über Facebook, Instagram und via eMail kamen über 1.200 Bilder zusammen: spektakuläre Posen, tolle Bilder, alle Altersklassen. Mit einem großen Event trug die TK die Bewegung schließlich auf die Straße.

Eine Schule für Cro

Beim „AOK-Schulmeister 2013“ konnten Schüler gegeneinander antreten, um ihr Wissen zu testen und ein exklusives Konzert des deutschen Rappers Cro für ihre Schule zu gewinnen. Zunächst mussten in einem Online-Quiz Punkte für die eigene Schule gesammelt werden, beim Finale in Berlin wurde die Gewinner-Schule ermittelt.

Medizin vor der Linse

Der Videoblogger „Dr. Johannes“ erklärt bei Twitter, Facebook, Google+ und Youtube Medizin mit einfachen und einprägsamen Worten. Auf seiner Videoplattform zeigt er in über 200 kurzen Videos, wie man sich auf den Arzt vorbereitet, welche Fragen man diesem stellen sollte und was medizinische Begriffe und Fakten, wie z. B. Blutwerte, eigentlich bedeuten.


Let’s talk about Sex

Mit der italienischen Kampagne „Durex Loveville“ ging es ans Eingemachte: Durex kreierte eine Challenge zwischen 15 großen italienischen Städten, um herauszufinden, welche Stadtbewohner am häufigsten Sex haben. Promotet wurde die Aktion mit einem viralen Video, einer Print- und Radiokampagne, Guerilla-Aktivitäten, einer Webseite und begleitenden PR-Maßnahmen. Nachdem Durex zwei Monate lang die verkauften Kondome, Gleitmittel und Sextoys im Verhältnis zur Einwohnerzahl untersuchte, stand fest: Bologna ist „Loveville 2013“.


Leben retten, Alter

Die deutsche Kampagne „Ein Leben retten / 100 Pro Reanimation“ lenkte 2013 Aufmerksamkeit auf das Thema Erste Hilfe. Das Ziel: Durch eine gesteigerte Ersthelferquote bis zu 5.000 Leben pro Jahr retten. „Prüfen. Rufen. Drücken!“ lautet die lebensrettende Botschaft, die unter anderem in YouTube-Videos mit Kaya Yanar verbreitet wurde.

Fotos gegen Kinderkrebs

Das auch in Social Media aktive Blog „Flugkraft“ der Fotografin Marina Proksch-Park bricht das Tabuthema Krebs bei Kindern. Die Fotografin besucht und unterstützt betroffene Familien, um ihre „Sturmzeit“ in nachdenklichen, aber auch lustigen und lebensfrohen Fotografien festzuhalten. Mit den großen Geschichten der kleinen Helden klärt sie über Krebs auf und sorgt so für Aufmerksamkeit für das Thema. Alle Einnahmen, auch die des Verkaufs von „Flugkraft“-Armbändern, fließen in den Verein LEUKIN – Verein zur Hilfe leukämiekranker Kinder e.V.

Affenpower für Jugendliche

Das Schweizer Projekt „GORILLA“ ist das nationale Programm zur Gesundheitsförderung der Schtifti Foundation. Die privat initiierte Stiftung setzt sich seit über 10 Jahren für ein gesundes Körpergewicht der jungen Generation in der Schweiz ein und erreicht jährlich über 150.000 Kinder und Jugendliche. GORILLA will aufklären und Freude am Kochen und an Bewegung durch Freestyle-Sportarten fördern. Im Frühling 2015 soll das Projekt auch in Deutschland starten.

Augen in Szene gesetzt

Die Aktion „Love Your Eyes“ tourte durch verschiedene kanadische Städte und lenkte die Aufmerksamkeit auf ungewöhnliche Art und Weise auf die Augen: In interaktiven Infoclips konnten Passanten mithilfe ihrer Silhouette mit dem Geschehen auf der Leinwand interagieren – z. B. in sechs verschiedene Rollen schlüpfen, diesen eine passende Brille aussuchen und so Teil der Clips werden. Jeder Teilnehmer erhielt anschließend ein „Love Your Eyes“-Geschenkpaket.

… kann nicht jeder

Das interaktive Web-Portal “SOZIALE BERUFE kann nicht jeder” der Diakonie Deutschland ist eine Anlaufstelle für professionelle und gegenseitige Berufsberatung. Ergänzt durch Social Media-Kanäle und eine Community rund um Sozial- und Pflegeberufe ist es das Ziel der Kampagne, vor dem Hintergrund des Fachkräfte- und demographischen Wandels das Berufsbild zu stärken und Nachwuchs zu gewinnen.

(Über-)Lebenszeichen Narbe

Das Fotoprojekt „The SCAR Project“ ist eine Serie von großformatigen Portraits junger Frauen, die den Krebs überlebt haben. Ziel des Projekts ist es, die Sensibilität für das Thema zu steigern und Menschlichkeit abzubilden. Die Fotografien zeigen ganz bewusst die Narben der Frauen, durch die sie miteinander verbunden sind. Fast 50.000 Likes für die Facebook-Seite zeigen: Das junge Projekt trifft den Nerv einer breiten Öffentlichkeit.

Zahnhelden

Die japanische Kampagne „Toothbrush Hero“ will Kindern das richtige und regelmäßige Zähneputzen beibringen – und zwar per Videospiel. Basierend auf dem Prinzip von Rhythmusspielen müssen die Kinder die Zahnbürste richtig bewegen, um auf dem Bildschirm verschiedene Missionen zu bewältigen. Eine spezielle Zahnbürste analysiert dabei die Bewegungen der Kinder und überträgt das Ganze auf den Bildschirm. Ergebnis sind verspielte Videos, die auf diversen Social Media-Kanälen geteilt wurden.

Saubere Kampagne

„Toilet Trek“, eine UNICEF-Kampagne inklusive Spiel, wurde im Rahmen des ersten „Toilet Day“ der UN entwickelt. Sie sollte der Öffentlichkeit in Erinnerung rufen, dass 2,5 Milliarden Menschen weltweit keinen Zugriff auf eine hygienisch saubere Toilette haben. Die Kampagne kreierte unter anderem auch den Hashtag „#toilets4all“, der über das Thema und die Folgen aufklären sollte.

Der HealthShare Award wurde 2012 ins Leben gerufen und ist der erste Preis für innovative Social Media-Kommunikation im Gesundheitswesen. Er will die Gesundheitsbranche aufmischen und frischen Wind in den teils noch verhaltenen Umgang der Healthcare-Branche mit neuen Medien bringen.

Zum Voting kommen Sie hier.

Hier finden Sie die AGBs zum Gewinnspiel.
9 Wertungen (4 ø)
Medizin

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.



Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: