Richtig delegieren

2. Juli 2012
Teilen

Management bedeutet unter anderem, mit der Leistung anderer ein positives Ergebnis zu erreichen. In diesem Falle sind das Ihre ArzthelferInnen. Damit das reibungslos klappt, gibt Ihnen Praxisberater Rudolf Loibl ein paar praktische Tipps an die Hand.

Zu einem motivierenden Führungsstil gehört z.B. das „Loslassen“. Geben Sie verantwortungsvolle Arbeiten „häppchenweise“ weiter, wodurch Sie einerseits das Selbstbewusstsein Ihrer Mitarbeiter steigern und andererseits selbst für noch wichtigere Aufgaben frei werden.

Triebfeder: Lob und Anerkennung

Lob und Anerkennung sind die eigentlichen Triebfedern der Motivation. Hier müssen Sie das richtige Maß für Ihre Mitarbeiter finden. Zuviel ist fast genau so schädlich, wie zu wenig. Sie sollten auch Ihre Arzthelferinnen in Entscheidungsfindungen mit einbeziehen. Wenn Sie die Organisation verändern wollen, sollten Sie auch die Ideen und Vorschläge Ihrer Helferinnen erfahren und berücksichtigen. Für Probleme und Fragen sollten Sie immer offen sein. Machen Sie aber nicht den Fehler, alle Probleme selber zu lösen, sondern helfen Sie, dass die Helferinnen dies erledigen können.

Die richtigen Aufgaben finden

Wenn Sie Arbeiten delegieren, dann sollten dies auch solche sein, die eine Helferin „packen“ kann. Wenn Sie Aufgaben vergeben, die zum Scheitern verurteilt sind, dann sind nicht nur Sie, sondern auch der-/diejenige enttäuscht. Sie müssen sich auch vergewissern, dass die Aufgabe verstanden wurde. Deshalb ist es ratsam, sich noch mal kurz erklären zu lassen, was Sie wollen. Dies kann im Laufe der Zeit und abhängig von den Mitarbeitern nach und nach entfallen.

„Viele Wege führen nach Rom.“ Das gilt auch in der Aufgabenerfüllung. Delegierte Aufgaben müssen nicht zwangsläufig so abgearbeitet werden, wie Sie es machen würden:

Lassen Sie auch hier los. Wenn das Ergebnis nicht Ihren Vorstellungen entspricht, dann sollten Sie entsprechende Hilfestellung geben und auch Nachbesserung zulassen.

41 Wertungen (4.24 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.



Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: