Honorarstreit: Strike and out?

21. September 2012
Teilen

Der Ärztestreik geht in die nächste Runde: Krankenkassen und Ärzte nähern sich derzeit an. Dennoch zeichnet sich momentan noch keine Einigung ab. Auch die Diskussionen zum Thema reißen nicht ab – machen Sie mit und beziehen Sie Stellung!

Für eine Einigung im Streik wollen Kassen- und Ärztefunktionäre am 4.Oktober 2012 über eine höhere Vergütung verhandeln. Sollten die Verhandlungen scheitern, sind weitere Protestaktionen geplant. Doch die Meinungen zum Thema gehen auseinander.

Mach med!

Sie sind Arzt oder Psychotherapeut und wünschen sich auch mehr Geld für die Behandlung von gesetzlich krankenversicherten Patienten? Oder sind Sie gegen den Streik und können die geplanten und durchgeführten Protestaktionen nicht nachvollziehen? Verleihen Sie Ihrem Standpunkt eine Stimme und laden Sie Ihren Kommentar bei DocCheck TV hoch. Stellen Sie in der Debatte um den Honorarstreik Ihren Standpunkt klar und diskutieren Sie mit Ihren Kollegen zu diesem Thema.

Ob Handy-Clip oder Webcam-Video – jetzt zum Honorarstreit Stellung beziehen:

  1. Kurzen Clip Ihrer Meinung zum Ärztestreik aufnehmen
  2. Clip bei DocCheck TV hochladen
  3. Fertig!

Sie haben keine Kamera zur Verfügung? Kein Problem! Schicken Sie uns Ihre Meinung einfach schriftlich per Mail an: streik@doccheck.com. DocCheck sammelt Ihre Beiträge und veröffentlicht anschließend einen Artikel mit den besten Videos und Mails.

25 Wertungen (4.88 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

4 Kommentare:

Zahnarzt Burkhard Wittje
Zahnarzt Burkhard Wittje

Endlich kommt Widerstand seitens der Mediziner. Wir lassen uns unter dem Stichwort Ethik ja gern vorführen. Schon die propagandistische Nutzung der Forderungen in Form der Gesamtsumme. Wo im Öffentlichen Dienst oder sonstwo wird über die Gesamtsumme und nicht über die realen Zahlungen – auch in Prozent – für den Einzelnen während der Verhandlungen getextet. Die Zeit der Propaganda sollten wir alle eigentlich im letzten Jahrhundert gelassen haben.

#4 |
  0
Dr. med. Eckhardt Lindner
Dr. med. Eckhardt Lindner

Wenngleich der Honorarstreit Problem der sogenannten Selbstverwaltung ist, wo bleibt die flankiernde Hilfe der Politik? Von Ulla hatten wir nichts zu erwarten. Aber bitte von einem Freien Demokraten! Sehr geehrter Herr Minister, lieber Parteifreund – zeigen Sie ein wenig Kante!

#3 |
  0

Der Punkt ist, dass Köhler ein Votum zur eventuellen Rückgabe des Sicherstellungsauftrages von den Kassenärzten einholen will. Dies würde in letzter Konsequenz das Ende des derzeitigen Systems bedeuten. Gut so! Wir haben jetzt fertig… Wer näheres wissem möchte, dem sein facharzt.de bzw das hippokranet ans Herz gelegt.

#2 |
  0
Dr. Steffen Kauert
Dr. Steffen Kauert

1. Es geht um einen angemessenen, festen Preis für jede erbrachte ärztliche Leistung. Keine Pauschalen, keine Budgetierungen!
2. Dem Hochmut der Kassen und den ständigen, immer schlimmeren Diffamierungen durch die kranken Kassen muß Einhalt geboten werden. Wir sind keine Beauftragten der kranken Kassen!!!!

#1 |
  0
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: