Der Virtuelle Patient

22. Oktober 2007
Teilen

DocCheck Pro legt ihn dir auf den Tisch! In der virtuellen Ambulanz kann man seine diagnostischen Fähigkeiten an spannenden Patientenfällen üben! INMEDEA bietet so eine abwechslungsreiche Form, medizinisches Handlungswissen unter Beweis zu stellen. Wir haben sie für Dich getestet.

Wir entführen Euch in eine virtuelle Klinik, in der es gilt, einerichtige und gute Anamnese durchzuführen und den Patienten aufHerz und Nieren zu untersuchen. Ziel der Übung ist eine präzise und kosteneffiziente Diagnosestellung und weitere Therapieplanung – also durchaus sinnvoll für den späteren Beruf in der eigenen Praxis oder in der Klinik.
Anhand gezeichneter Bilder (die zwar nur bedingt realistisch, dafür aber liebevoll gestaltet wurden) arbeitet sich der Benutzer durch die verschiedenen Abschnitte der ärztlichen Untersuchung. Bei der Anamnese kann man aus verschiedenen Frage-Varianten auswählen, welche mal mehr und mal weniger sinnvoll erscheinen, bis man sich zur körperlichen Untersuchung des Patienten wagen kann. In diesem "Level" stehen diverse Untersuchungsgerätschaften zur Verfügung (Waage, Stethoskop, Otoskop etc.), mit welchen wir unseren virtuellen Patienten auf Herz und Nieren prüfen können. Doch auch hier ist zu beachten: Nicht alle Untersuchungen sind sinnvoll und notwendig – es gilt also, die Spreu vom Weizen zu trennen. Eben wie im ganz normalen Alltag!
Schlussendlich darf man dann auf Grundlage der erstellten Anamnese und der klinischen Untersuchung eine Diagnose stellen und den Fall "auflösen".

Pro:

  • Viele Maßnahmen und Möglichkeiten zur Auswahl
  • Realistische Fallschilderungen
  • Expertenkommentare der Fallautoren mit fundierten Erklärungen
  • Innovative Hilfsoption

Kontra:

  • Bilder könnten realistischer gestaltet werden (oder durch Fotos ersetzt werden)
  • An manchen Stellen teilweise enorme Ladezeiten zwischen den Schritten

Unterm Strich ein wirklich innovatives und kurzweiliges Vergnügen, sich durch die virtuelle Praxis zu klicken und unter Zeit- und Kostendruck realistische Fälle zu bearbeiten. Nicht nur für PJ'ler oder Assistenzärzte eine interessante und lohnenswerte Angelegenheit, sondern auch durchaus für Studenten schon ein erster Versuch, sich ernsthaft mit der Materie auseinanderzusetzen.
Sehr empfehlenswert!
Den ersten Fall zum Antesten gibt's hier.

7 Wertungen (4.57 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.



Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: