Ein Hoch auf die Weinberge!

27. Mai 2008
Teilen

Seit 1981 ist es offiziell - Würzburg ist eine wahre Kulturperle und deshalb wurde vor über 20 Jahren die weltberühmte Residenz zum UNESCO- Weltkulturerbe erklärt. Dass es sich hier mitten zwischen Weinbergen nicht nur wunderbar leben lässt, sondern auch das Medizinstudium richtig was zu bieten hat, hat sich unter Studenten schon längst herumgesprochen.

Studium

Die Universität Würzburg zählt mit zu den ältesten Unis in ganz Deutschland. Bereits 1402 wurde sie als sechste Universität im deutschsprachigen Raum gegründet und ist somit die älteste Universität Bayerns. Neben den vier klassischen Fakultäten Theologie, Philosophie, Jura und Medizin, die bereits seit vielen Jahrhunderten ihren festen Sitz in Würzburg haben, bietet die Julius-Maximilians-Universität sämtlich Fächerkombination auch aus dem wirtschaftswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Bereich an. Kein Wunder, dass bei so einer großen Uni das Leben in der Stadt besonders studentisch geprägt ist. Trotz der hohen Studentenzahlen bleibt die Zahl der Medizinanfänger mit rund 125 pro Semester (Würzburg startet sowohl im Winter- als auch im Sommersemester mit Medizin) überschaulich. Gelehrt wird hier nach dem klassischen Modell und das mit großem Erfolg, denn deutschlandweit genießt die Würzburger Medizinfakultät einen guten Ruf. In der Klinik bietet dann das Skills Lab praktische Übungen für spätere ärztliche Tätigkeiten an. Blutabnahme, Katheterlegen und Auskultation können hier an Phantomen geübt werden.

Das exklusive Interview mit einer Studentin aus Würzburg gibt es hier

Stadt

Das historische Flair der Stadt macht Würzburg nicht nur bei Touristen zu einem beliebten Ziel. Auch immer mehr Studenten entdecken die Vorteile der fränkischen Weinmetropole für sich. Malerische Landschaften, eine beeindruckende Altstadt kombiniert mit allen Vorzügen des großstädtischen Lebens zeichnen Würzburg aus. Mit Nürnberg und Frankfurt in der näheren Umgebung liegt die Stadt ziemlich zentral. Auf dem Wohnungsmarkt sind besonders die Preise in den zahlreichen Studentenwohnheimen des Studentenwerks und auch privater Träger mit Preisen zwischen 120 und 200 Euro dem studentischen Geldbeutel genehm. In Sachen Freizeitwert stehen Wein und unzählige Weinfeste natürlich im Mittelpunkt des bunten Treibens. Aber auch das Nachtleben ist dank zahlreicher Studentenparties abwechslungsreich gestaltbar.

Fazit

Ein hervorragender Ruf, überschaubare Studentenzahlen vor einer einmalig historischen Kulisse – damit kann Würzburg punkten. Nicht nur für Weinfreunde ist Würzburg daher als Unistadt wirklich zu empfehlen.

Infos auf einen Blick:

  • Größe der Stadt: ca. 135.000 Einwohner
  • Größe der Uni: 21.000 Studierende
  • Semesterumfang: 125 Neuanfänger pro Jahr
  • Modell-/ Regelstudiengang: klassischer Regelstudiengang
  • Forschungsschwerpunkte: Infektion und Immunität / Herz-Kreislauf / Neurowissenschaften / Krebs, Wachstum und Differenzierung / Struktur und Funktion von Proteinen
0 Wertungen (0 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: