Brot und Spiele!

24. Juni 2008
Teilen

Am Wochenende vom 27. bis zum 28. Juni 2008 finden in Homburg/Saar die 7. offiziellen Fußballmeisterschaften der Medizinstudenten statt. Neben den fußballerischen Künsten stehen auch dieses Jahr vor allem Spaß und Unterhaltung im Vordergrund.

Es ist wieder soweit! Passend zur EURO 2008 lädt Titelverteidiger Homburg die diesjährigen Teilnehmer samt Fananhang ins Waldstadion ein, wo das mittlerweile zum Kult aufgestiegene Fußballturnier von statten geht. Dabei hat sich Homburg vorgenommen, den großen Erfolg des Events weiter fortzuführen und kräftig auf sich aufmerksam zu machen.

“Der Festivalcharakter der Medimeisterschaften hat sich von Jahr zu Jahr vergrößert und zieht immer mehr begeisterte Spieler und Fans an” stellt Sebastian, mehrfacher aktiver Teilnehmer der letzten Jahre und Mitglied des Homburger Orga-Teams, fest.
Auffallend ist vor allem, dass der typische Trend unter den deutschen Fakultäten während der Medimeisterschaften vollkommen aufgehoben ist. Immerhin zählt Homburg (sonst eher eine unscheinbare Medizin-Uni) zu den Partyhochburgen, ist zweimaliger Titelgewinner und jetzt sogar Austragungsort! “Ohne die Medimeisterschaften würde wohl nicht einmal die Hälfte der deutschen Studenten Homburg überhaupt kennen.” In der Tat erwarten die diesjährigen Besucher, neben Medifußball der Spitzenklasse, eine Reihe wahrer Highlights:
Drei Livebands spielen an zwei Abenden, am Samstag steigt ein Professorenspiel – Klinik gegen Vorklinik – und Sonntagabend bietet die Übertragung des EM-Finales einen würdigen Abschluss. Für das leibliche Wohl sorgt währenddessen eine typisch saarländische “Schwenk-Area”.

Doch bei aller Geselligkeit kommt auch der sportliche Ehrgeiz nicht zu kurz. “Homburg wird sich alle Mühe geben, den Heimvorteil zu nutzen und den Titel nochmal zu holen. Wenn sie es schaffen, dürfen sie nach drei Siegen in Folge den Pokal behalten! Allerdings schlafen die anderen Mannschaften nicht und haben ebenfalls sehr gute Teams aufgestellt. Es wird also schwer”, so der Homburger Sebastian.

Der Wettkampf findet dabei nicht nur auf dem Platz, sondern genauso drum herum statt. Auch dieses Jahr wird es einen Fankontest geben, der die Fankurven der einzelnen Fakultäten zu Höchstleistungen anregen soll. Darüber hinaus sei erwähnt, dass ein eventueller Profit der Veranstaltung nicht in die Tasche der Fakultät wandert, sondern komplett wohltätigen Zwecken zugute kommt. Eine Reise nach Homburg lohnt sich daher in vielerlei Hinsicht.

Also: Get the party started und auf ins Saarland!

0 Wertungen (0 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: