Schwarmintelligenz einmal mehr bewiesen

8. November 2012
Teilen

Sie brauchen eine zweite Meinung oder haben keine Idee mehr, was Sie Ihrem Patienten noch raten sollen? Bitten Sie doch einen Kollegen um Hilfe! Jede noch so exotische Frage ist willkommen! Ihre Kollegen grübeln mit Ihnen über die kompliziertesten Patientenfälle.

Und so einfach geht’s: Stellen Sie kurz und präzise Ihren Fall vor, ergänzen Sie, wenn nötig, wichtige Laborparameter oder die Vorgeschichte des Patienten und teilen Sie Ihre Überlegungen mit der Community. Und wenn es einmal schnell gehen soll, können Sie uns Ihre Frage auch gerne über ask@doccheck.com als E-Mail schicken und wir veröffentlichen diese für Sie!

Die Weisheit der Vielen bringt neue Denkanstöße und verhilft so zu weiteren und manchmal ungewöhnlichen Ideen für die Behandlung von Patienten. Die Diskussionsansätze sind so unterschiedlich wie die Fachrichtungen der Kollegen, das ist es auch, was für viele den Reiz des noch jungen Services „Kollegen fragen“ ausmacht.
Nachgefragt bei Dr. Josef Reich: „Die Freiheit, Kollegen nach Ihrer Meinung zu fragen und schnelle und präzise Hilfe zu erhalten, wenn eine Frage brennt, ist für mich von unschätzbarem Wert.“

Lesen Sie jetzt Beispiele, wie Spezialisten verschiedener Fachgruppen unterschiedliche Blickwinkel in einen Fall bringen:

Beispiel 1: In diesem Fall berichtet ein Kollege von einer Patientin, die über einen dauerhaften, starken linksseitigen Schmerz im Gesichtsbereich klagt. Auf einer Skala von 1 (niedrig) bis 10 (Vernichtungsschmerz) wird der Schmerz etwa bei 9,5 beschrieben. Seine Vermutung ist eine sekundäre Trigeminusneuralgie. Lesen Sie selbst, wie der Fall aufgelöst wurde.

Beispiel 2: In diesem Patientenfall geht es um eine junge Frau, die an Anorexie leidet. Bei ihrer Entlassung aus der Therapie wiegt sie 34,8 kg bei einem BMI von 13,8. Die Patientin läßt sich nicht zu einer weitergehenden Behandlung überreden und steuert auf ihren sicheren Tod zu. Die Frage des Kollegen ist nun, ob man als nächsten Schritt an eine Zwangseinweisung denken sollte. Eine Umfrage unter den Kollegen hat an dieser Stelle Klarheit gebracht. Lesen Sie hier die Ergebnisse nach!

1 Wertungen (3 ø)
Medizin

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: