Faszientraining: Jetzt kommt die Evidenz

4. Januar 2019

Patienten wollen immer öfter wissen: Was ist dran am Hype um das Training mit der Faszienrolle? Angeblich soll es von chronischen Schmerzen befreien und die Leistungsfähigkeit verbessern. Dr. Tobias Weigl erklärt, für welche Patienten sich das Faszientraining auszahlt.

 

Dr. Weigl arbeitet als Assistenzarzt für Anästhesiologie in der Uniklinik Bonn und betreut verschiedene Forschungsprojekte im Bereich der Neuromodulation (chronischer) Schmerzen.

67 Wertungen (4 ø)
Allgemein

4 Kommentare:

Heilpraktiker/in

Ich möchte darauf hinweisen, dass Faszientraining nicht nur aus dem Training mit Faszienrollen und Bällen besteht. Ein ganzheitliches Faszientraining beinhaltet vier Trainingssäulen: 1) Fasziales Dehntraining (das sind dreidimensionale Dehnübungen, die innerhalb der Übung in unterschiedlichen Techniken durchgeführt werden wie schmelzendes Dehnen, Activ loaded Elemente, Minifederungen und Vektorenwechsel), 2) Rebound Training (das sind federnde oder schwingende Übungen, um die Vorspannungsfähigkeit und die aktive Entladungsfähigkeit von Faszien zu fördern), 3) Fascial Release (also hier das Training mit Rollen und Bällen), 4) Körperwahrnehmungstraining (Übungen die ganz gezielt die Ansteuerungsfähigkeit und Propriozeption trainieren). Ich wollte das nur ergänzen, da Faszientraining oft nur in Zusammenhang mit Rollen und Bällen gesehen wird. Bei allen anderen Techniken werden keine Zusatzgeräte benötigt, deswegen sind sie nicht so präsent aber mindestens genauso wichtig. Der Patient sollte daher im Idealfall ein ausgewogenes Übungsprogramm bekommen, welches alle Trainingskomponenten enthält.
LG, Sandra (HP, Diplom Sportwiss)

#4 |
  3
Student/in der Humanmedizin

Mir hat es seinerzeit auch geholfen. Bei Tractus-iliotibialis-Scheuern die Blackroll. Und derzeit liebe ich meinen Duoball zum Triggerpunkt behandeln. Der Tennisball ist dafür zu weich und die eigenen Gelenke zu kaputt. Letzteres hat mit Faszien wohl nur am Rande zu tun… ist mir aber egal. Hauptsache schlafen können.

#3 |
  1
Arzt | Ärztin

Schöne Übersicht, Tobias!
Keine Evidenz aber meine persönliche Erfahrung: Mir haben sie schon einmal geholfen!
Beste Grüße

#2 |
  1
Biologe

es wäre sehr hilfreich, wenn es bei so einem Video-Beitrag, der auf Studien hinweist, einen link zu einer Seite mit den zu Grunde liegenden Studien gibt.

#1 |
  0


Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: