Sind Ärzte und Apotheker wie Katz und Maus?

7. August 2013
Teilen

Die Antwort werden wir mit Ihrer Hilfe demnächst hier veröffentlichen können. Helfen Sie uns, ein tieferes Verständnis für die Möglichkeiten und Grenzen in der Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Apothekern zu gewinnen. Nehmen Sie an der fünfminütigen Befragung teil!

Klischees, nach denen Apotheker die natürlichen Feinde der Ärzte sind oder nach denen eine gegenseitige Abneigung natürlich gewachsen ist, halten sich konsequent. Dabei liegt die Idee einer Kooperation in den Berufsgruppen sogar sehr nahe, da in beiden Fällen das Wohl des Patienten im Vordergrund steht.

Obschon es gute Ansätze zur Zusammenarbeit gibt, hört man beispielsweise immer wieder Beschwerden von Seiten der Ärzte, wie sehr sich Apotheker doch durch ihr eigenes Gewinnstreben beeinflussen lassen. Umgekehrt werfen Apotheker den Ärzten vor, nie für Absprachen erreichbar zu sein und zu budgetfixiert zu verschreiben. Und wer ist überhaupt für Medikationsfehler verantwortlich? Hinter diesen Symptomen einer fehlerhaften Kommunikation stehen komplexe Strukturen, deren tieferes Verständnis bei der Verbesserung der Situation helfen kann.

TeilnehmenButtonZielsetzung

Dazu hat DocCheck nun die Initiativstudie „Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Apothekern“ ins Leben gerufen. Der Hauptgegenstand ist die Frage nach der objektiven sowie subjektiven Meinung zur Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Apothekern. Von besonderem Interesse ist hier auch das Erfassen eines Stimmungsbildes, sodass eine Tonalität der Beziehung greifbar wird.

Teilnahme

Sie finden das Thema genauso wichtig wie wir und haben Interesse an den Ergebnissen? Dann nehmen Sie doch einfach selbst an der Befragung teil. Die Online-Befragung, in der sowohl die Meinung von Ärzten als auch die von Apothekern eingeholt wird, dauert nur 5 Minuten und die Ergebnisse werden in wenigen Wochen auch in diesem Newsletter veröffentlicht. Wenn Sie Ihre Meinung in den Ergebnisse vertreten sehen möchten, dann klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link und Sie gelangen auf direktem Weg zu der Befragung.

1332_Teilnehmen_button

Marktforschungsinteressenten

Sie wusste bislang nicht, dass DocCheck auch Marktforschung macht? Sie haben Spaß daran, hin und wieder an Befragungen teilzunehmen? Dann würden wir uns sehr darüber freuen, Sie als regelmäßigen Teilnehmer zu unseren Befragungen einladen zu dürfen. Was Sie dafür tun müssen? Bestätigen Sie Ihr Interesse an der Teilnahme bei zukünftigen Befragungen, in dem Sie auf den unten stehenden Link klicken. Den Rest erledigen wir! Natürlich können Sie den Vorgang jederzeit wieder rückgängig machen.

1332_Anmelden_button

0 Wertungen (0 ø)
Medizin

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

2 Kommentare:

Nichtmedizinische Berufe

Sehr geehrte Frau Tippmann-Berscheid,

Es ist unser die Ziel die Ergebnisse der beiden Befragungen einander gegenüber zu stellen. Dazu wird morgen ein entsprechender Fragebogen im Rahmen des Apotheker-Newsletters versendet, der die Sichtweise der Apotheker durchleuchten soll.

Mit freundlichen Grüßen
Catherine-Thérèse Keller

#2 |
  0
Heilpraktikerin

Sehr geehrte Redaktion,
als Apothekerin und Heilpraktikerin bin ich, gelinde gesagt, entsetzt über den Tenor dieser Fragerunde. Vielleicht mag man mir eine gewisse Empfindlichkeit zusprechen, aber es war nicht eine Frage aus Apothekersicht gestellt!! Es ging lediglich darum, wer vermeintlich welche Kompetenzen hat oder eben nicht hat und daher zu kuschen hat.
Warum hat der Autor nicht die gleichen Fragen aus der Sicht “Apotheker” gestellt? Man hätte nur Arzt gegen Apotheker austauschen müssen… Ich hätte sie gerne beatwortet!!!
So erfährt die Redaktion nur, was die Ärzteschaft denkt, nicht was die Apotheker denken. Wie soll das zu respektvoller Zusammenarbeit führen? Oder ist das gar nicht das Ziel…

#1 |
  0


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: