Fettabbauendes Enzym im Ruhemodus

8. August 2013
Teilen

Zwei Enzyme des Fettstoffwechsels erfüllen eine Doppelfunktionen und sind sowohl für den Abbau als auch den Aufbau von Fetten zuständig. Forscher haben festgestellt: Unter bestimmten Bedingungen sind die Enzyme „ruhig gestellt“ und setzen den Fettabbau aus.

Das Wissen über den menschlichen und pflanzlichen Fettstoffwechsel stammt häufig aus der wissenschaftlichen Arbeit mit Hefe, die als Modellsystem mit großer Relevanz für höhere Organismen dient. Eine entscheidende Rolle beim Fettstoffwechsel spielen Enzyme, also Proteine, die als Biokatalysatoren bestimmte Reaktionen auslösen. Eine Gruppe um Günther Daum vom Institut für Biochemie der TU Graz hat vor rund drei Jahren nachgewiesen, dass zwei bestimmte fettspaltende Hefe-Enzyme jeweils eine Doppelfunktion haben: Sie können Fette sowohl auf- als auch abbauen. „Wir haben nun eines dieser beiden Enzyme genauer unter die Lupe genommen und die Regulation des Fettaufbaus und -abbaus unter verschiedenen Bedingungen biochemisch, molekularbiologisch und zellbiologisch untersucht“, erläutert Günther Daum.

Enzym auf Abruf

Unter anderem haben die Forscher die Synthese der Triglyceride, also der Fette, die wie Cholesterin zur Gruppe der Nahrungs- und Depotfette gehören, „abgeschaltet“. Durch diese Manipulation kann die Hefezelle keine Fettpartikel mehr bilden, auf denen das fettabbauende Enzym (Lipase) normalerweise sitzt. Das nunmehr „heimatlos“ gewordene Enzym wandert daraufhin in das Endoplasmatische Retikulum, das „Synthese-Kraftwerk“ der Zelle, aus. „Die Reaktion des Hefe-Enzyms war erstaunlich – nämlich gar keine. Es wechselte zwar seine Position, verfiel dann aber in eine Art ‚Ruheposition‘ ohne jegliche Funktion zu erfüllen. Es gab keinerlei Enzymaktivitäten mehr‘“, schildert Daum. Das Ergebnis sei zwar überraschend, aber nicht unlogisch: „Das Enzym ist zwar ruhiggestellt, aber auf Abruf wieder bereit, sowohl den Fettabbau als auch den Fettaufbau zu starten“, so Daum. Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass der Aufenthaltsort des Enzyms innerhalb der Zelle seine Funktion ganz maßgeblich beeinflusst.

Abläufe im Fettstoffwechsel grundlegend erforschen

Die Biochemiker wollen mit den Untersuchungen der Hefe-Enzyme die Abläufe im Fettstoffwechsel grundlegend erforschen und damit zum übertragbaren Verständnis des menschlichen und pflanzlichen Auf- und Abbaus von Fetten beitragen. Welche Faktoren sich wie auf die Aktivität der fettspaltenden Enzyme auswirken ist dabei eine zentrale Fragestellung.

Originalpublikation:

Regulation of the Yeast Triacylglycerol Lipase Tgl3p by Formation of Nonpolar Lipids
Günther Daum et al.; The Journal of Biological Chemistry, doi: 10.1074/jbc.M113.459610, 2013

41 Wertungen (3.9 ø)

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

3 Kommentare:

Ernährungswissenschaftlerin / Ökotrophologin

Hallo Frau Stein,

ich empfehle Ihnen eine Ernährung die den Säure-Basen-Haushalt reguliert dabei verliert man auch die Pfunde die zu viel sind. [Kommentar von der Redaktion gekürzt]

#3 |
  0
Heilpraktiker

LaienSport …

#2 |
  0
Anwältin

Hallo,
und was mache ich – medizinischer Laie – derzeit mit diesen Erkenntnissen, wenn ich meinem “Fett” zu Leibe rücken muss?
Grüße, brigitte22

#1 |
  0


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: