Rette mich wer kann!

30. März 2010
Teilen

Thomas Wieshoff, Gründer der Diskussionsgruppe „Rettungsdienst/Notfallmedizin“, beschreibt Erlebnisse aus dem Arbeitsalltag und fragt die DocCheck Community nach ihrer Erfahrung. Können Sie mitreden?

„Bei einer Übernahme des NEF war kein Dopamin mehr in der Medibox vorhanden. Also, flux zur Wache gefahren um den Bestand aufzufüllen. Hier musste ich von unserem “Apotheker” jedoch erfahren, dass es kein Dopamin mehr gibt und auch keine Alternativen. Aussage des ÄLRD wäre, ein Supra-Perfusor würde es genauso tun. Kopfschüttelnd und verwundert über die Aussage nahm ich mir die anderen Medikamente und ging. Als der Melder ging und die EL über Funk sagte “vermutlich Rea..” schwante mir Böses. Und so kam es auch: Pumpen, Pusten, Grillsaison eröffnen, und der Patient wollte dann doch nicht ins Jenseits. Der Doc sagte: “Machst Du mir mal bitte einen Dopamin-Perfusor fertig?” worauf ich nur erwiedern konnte, “Perfusor ja, Dopamin nein. Kannst nen Supra-Perfusor haben.” Ich blickte daraufhin in drei (NA und 2 RA) ungläubige Gesichter. Dar Patient hat es dann auch ohne Dopamin-/ Supra-Perfusor bis ins Krankenhaus geschafft…“ (Autor: Thomas Wieshoff)

Loggen Sie sich jetzt mit Ihrem DocCheck Passwort bei Faces ein, aktivieren Sie Ihr persönliches Profil und lesen Sie die Reaktionen der Kollegen oder teilen Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Was ist Faces?

DocCheck Faces ist das medizinische Online-Netzwerk von DocCheck. Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Medizinstudenten sowie andere Healthcare Professionals pflegen hier ihre beruflichen Kontakte oder „netzwerken“ mit Freunden und Kollegen. Der Service ist kostenlos und nur registrierten DocCheck Nutzern vorbehalten.

Noch Fragen? Dann schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen.

24 Wertungen (2.29 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

5 Kommentare:

Sollte der ÄLRD das wirklich genauso gesagt haben, dürfte er nicht über relevante Erfahrungen in der Intensivmedizin verfügen. Dopamin hätte schon vor Jahren durch Dobutrex ersetzt werden sollen. Als Alternative Suprarenin anzupreisen ist grober Unfug. Was nicht heißen soll, dass ein Suprareninperfusor grundsätzlich Unfug ist. Ergänzend zum Dobutrex gehört natürlich schon lange Arterenol auf jedes arztbesetzte Rettungsmittel. Erwähnen möchte ich noch, dass rettungsdienstlich-umgangsprachlich die “Grillsaison” akzeptiert sein mag, in ein medizinisches Fachforum gehört so etwas aber nicht!!!

#5 |
  0
Alexander Jüde
Alexander Jüde

Arterenol und Dobutrex sind erfahrungsgemäß für die Präklinik völlig ausreichend. Dopamin hab ich schon länger nicht mehr gessehen…

#4 |
  0

Leider läßt uns der Kollege im Unklaren, welche therapeut. Intention er mit Dopamin eigentlich hatte..
Positive Inotropie ? – da wäre Dobutamin die bessere Wahl
Vasokonstriktion ? – da wäre Noradrenalin klar überlegen !
Oder war es am Ende garkeine reflektierte Indikation, sondern eher ein unreflektierter therapeutischer Reflex aus alten Zeiten ?
Fazit:
In der Behandlung a l l e r Schockformen
machen Noradrenalin und Dobutamin,
ggf. die kalkulierte Kombination von beidem,
ggf plus unerschrockene Volumengabe
das alte Dopamin seit langem schon obsolet u. überflüssig.

#3 |
  0
Rettungsassistent

Dopamin habwn wir schon vor mehreren Jahren gegen Dobutamin ausgetauschht.
Allerdings wurde erst bekannt gegeben das es rausfliegt und dann der rest aufgebraucht!

Kommunikation ist wunderbar!
Wenn sie funktioniert. :-))

#2 |
  0

Hallo zusammmen,

Dopamin gehört nun mal nicht mehr zu den Katecholaminen der ersten Wahl.Manche Ärzte nennen das Dopamin auch das teuerste Diuretikum der Welt. Dieses allerdings durch einen Suprareninperfusor zu ersetzen halte ich für gefährlich. Sinnvoll ist es, wie wir es in unserem Rettungsdienstbereich machen, mit Arterenol und Dobutrex zu arbeiten.

Schlagt dies doch mal Eurem ÄLRD vor.

Viel Erfolg

#1 |
  0


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: