Künstliche Organe statt Körperspenden?

1. Februar 2018
Teilen

Die Arbeit an einem toten Körper im Präparierkurs ist der wichtigste Teil der anatomischen Ausbildung. Doch müssen es immer Spenderkörper sein, an denen geübt wird? Künstliche Organe, etwa aus Collagen, werden realen Organen immer ähnlicher.

16 Wertungen (4.88 ø)

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

1 Kommentar:

Gast
Gast

Ich halte das für falsch. Der Kontakt mit einem Leichnam lehrt Respekt und Demut vor dem Tod. Ein künstlich zusammengebasteltes Organ nicht.

#1 |
  0


Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: