Der ewige Nörgler und andere Lieblingskunden

17. November 2017

Ob Besserwisser oder Hobbykomiker – das sind nur zwei von vielen Kundentypen, die immer wieder kommen. Viele Sätze kann man mittlerweile im Schlaf herunterbeten. Besonders schwer machen es einem drei ganz bestimmte Typen. Mein persönliches Ranking.

35 Wertungen (2.6 ø)
Pharmazie

6 Kommentare:

TinaD
TinaD

gerichtet an den Narren-Pharmazeuten: den 11.11. haben wir hinter uns, daher sei es erlaubt. Die Beratungspflicht ist wichtig. Jeder Apotheker sollte sich beraten lassen. Das gilt auch für Politiker. Sonst laufen die Kunden zu den Onlineapotheken und die Wähler zur AfD.
Als Apotheker sollte man in erster Linie für den Kunden da sein – nein, Patienten haben Apotheker und PTAS keine. Weniger an den persönlichen Profit denken – besonders bei den Beratungen – Sie verstehen … und glauben Sie: auch Apothekenkunden sind nicht grundsätzlich debil und lästig. Manchmal kann man sogar von ihnen etwas lernen …

#6 |
  1
Narren-Pharmazeut
Narren-Pharmazeut

Zu 4: Edler Herr, geneigte Dame, dürfen wir Euer Durchlaucht daran erinnern dass wir unwürdiges pharmazeutisches Fachpersonal eine Beratungspflicht haben?
Dürfen wir Hochwohlgeboren gnädigst bitten sich unsere ermüdende Narrerei anzuhören damit wir unsere Zulassung resp. Approbation behalten dürfen? Dann geloben wir feierlich, dass wir auch weiter den geneigten Hochgeborenen mit Tanz und Gesang zur Verfügung stehen werden.

#5 |
  0
Gast
Gast

Ich weiss die Sätze auch schon auswendig, die ich mir anhören muss, wenn ich ein einfaches Arzneimittel in der Apotheke kaufen will. Neulich musste ich einer Apothekerin klar zum Ausdruck bringen, dass ich keine “Beratung” von ihr will, sondern ein Produkt. Das ist manchmal tatsächlich lästig. Ich mag es nicht, wenn sich einfache Apotheker oder PTAs als Oberlehrer aufspielen. Lässt man sich auf die “Beratung” ein, merkt man so gut wie immer sehr schnell, dass nicht viel dahinter steckt.

#4 |
  7
Gast
Gast

Die bösartige Seniorin fehlt…

#3 |
  0
Medizinische/r Fachhändler/in (Arzneimittel)

Dann suchen Sie sich einen neuen Job!
Sie sind wohl die mit dem ewigen Stock im Hintern, deshalb ziehen Sie ihre spezial Kunden an…
Viel Spaß noch im Job!

#2 |
  4
Gast
Gast

Ich kann ihren Ärger verstehen – diese Spezialisten kennen wir wohl alle. Trotzdem hätte ich mir konstruktive Vorschläge gewünscht, wie ich mit diesen Kunden umgehen kann. So finde ich es nicht nützlich.

#1 |
  0


Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: