Der Herold – jetzt als App!

9. September 2010
Teilen

Haben Sie den Herold immer griffbereit: Als App auf dem iPhone oder iPad begleitet Sie das Standardwerk der Inneren Medizin ab heute überall hin! Mit praktischen Zusatzfunktionen finden Sie die gewünschten Informationen jetzt noch schneller.

Nutzen Sie die Vorteile der neuen Herold App, indem Sie Ihre Favoriten abspeichern und mit der komfortablen Suchfunktion direkt in die gewünschten Kapitel springen. Navigieren Sie im Vollbildmodus und vergrößern Sie wichtige Ausschnitte mit der Zoomfunktion. So finden Sie sich in den über 900 Seiten stets zurecht.

Ob ein kurzer Blick oder eine ausführliche Recherche, die neue App hilft Ihnen in jeder Situation die richtige Diagnose zu stellen. Durch die hohe Aktualität und die immer auf dem neusten Stand gehaltenen Therapie-Leitlinien wird der Herold unverzichtbar zum Auffrischen des Stoffes. Weitere Vorteile sind:

· Berücksichtigung von Evidence Based Medicine
· Angabe von ICD10-Schlüsseln im Text
· Verzeichnis wichtiger Abkürzungen
· Tabelle klinisch-chemischer Normalwerte mit SI-Einheiten

Mehr Informationen bei DocCheck Load oder direkt im App-Store.

Das Standardwerk der Inneren Medizin jetzt mobil!

Mit dieser Anwendungserweiterung kommt DocCheck sowohl zahlreichen Useranfragen als auch dem Wunsch des Herausgebers nach. „Die Nachfrage nach der elektronischen Version unseres erfolgreichen Buches ist groß und ich freue mich, mit DocCheck zusammen nun neben dem PDF-eBook für den Rechner auch die entsprechenden Apps anbieten zu können,“ so Dr. Gerd Herold. Sowohl beim eBook als auch bei der App kann der Nutzer ganz nach Bedarf zwischen dem Erwerb der Gesamtausgabe oder dem Abruf einzelner Kapitel wählen.

Bringen Sie Ihre Wünsche ein

Unter Berücksichtigung des Gegenstandskatalogs für die Ärztliche Prüfung sowie deutscher und amerikanischer Lehrbücher ist „der Herold“ nach wie vor eine unverzichtbare Lektüre im Fachbereich Innere Medizin. Die große Beliebtheit ist nicht zuletzt auf die intensive Betreuung durch den Autor zurückzuführen. Nutzen Sie bei der neuen iPhone- und iPad App die integrierte Feedback-Funktion und nehmen Sie an der Weiterentwicklung aktiv teil. Für Ihre Vorschläge haben wir gern ein offenes Ohr!

38 Wertungen (3.21 ø)
Allgemein
, , ,

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

10 Kommentare:

Wird es ein kostenloses Update geben wenn die Kinderkrankheiten ausgebügelt sind? Wird es die Auflage 2011, die im Oktober zu erwarten ist, als kostenloses Update geben oder muß man die dann wieder kaufen? Warum kostet das App 44,99, die Mobi-pocket-Variante nur 34,95 und die Druckversion incl. Versand nur 47,-?
Wenn ich mir die Kommentare hier und im App-Store anschaue sollte man mit dem Kauf noch warten…

#10 |
  0
Dr. med. Jürgen Peter Ohler
Dr. med. Jürgen Peter Ohler

Ich habe den Herold als pdf gekauft und nutze ihn in meine iPad Bibliothek. Kostet dIe Hälft des Preises vom App. Wofür also das app.?

#9 |
  0

Danke für das Feedback. Um es gleich zuzugeben, unser Herold könnte interaktiver und lesefreundlicher sein. Dass er es in dieser Version (noch) nicht ist, liegt daran, dass der Buchtext leider nicht in XML vorliegt, sondern nur als Word-Datei bzw. pdf. Das schränkt die Gestaltungsmöglichkeiten noch deutlich ein. Wir sind mit Herrn Herold und seinen Mitarbeitern im Gespräch, den Produktionsprozess des Buchs umzustellen. Dann könnten wir auch fließend einstellbare Schriftgrößen, an den Bildschirm angepasste Zeilenumbrüche u.v.a. realisieren. Der Anfang ist aber immerhin schon mal gemacht!

#8 |
  0

Den Herold als App zu haben verleiht einem doch Sicherheit. Sofort immer mal kurz nachschlagen zu können ist einfach toll. Und man merke auf, das sage ich als Chirurg.
Allerdings gebe ich “anonymous” Recht und finde den Preis etwas zu hoch.
LG Jens

#7 |
  0
Dr. med. Kathrin Hamann Wehrstedt
Dr. med. Kathrin Hamann Wehrstedt

44 Euro für ein ebook, was ich als Buch bereits besitze, finde ich sehr viel Geld. gibt es die App für DocChek Mitglieder günstiger, sind Updates kostenlos? Wann kommt etwas mehr Interaktivität?

#6 |
  0
Mathias Patoka
Mathias Patoka

Es ist wunderbar seit gestern endlich den Herold auch auf iPad und iPhone nutzen zu können. Im Vorfeld hätte mich die Information auf der Website des Herausgebers gefreut, dass so eine Version in Vorbereitung ist, aber dort findet man noch nicht einmal jetzt die Information über die Verfügbarkeit einer App. Schade.

Ansonsten eine funktionelle, wenn auch ausbaufähige App. Neben mehr Interaktivität würde ich mir vor allem eine Möglichkeit wünschen, angelegte Lesezeichen selbst umbenennen zu können.

#5 |
  0
Dr. med. Kathrin Hamann Wehrstedt
Dr. med. Kathrin Hamann Wehrstedt

Na, da haben wir doch sooooo lange drauf gewartet, prima und danke. Nutzt die App auch die Möglichkeiten der Interaktionsvielfalt des iPad? Können CHAD Score, CHILD-PuGH etc. interaktiv berechnet werden? Sind die Kapitel besser lesbar als in dem Paperback Buch? Oder ist es ein banales ebook?
Die Feedback Funktion werde ich gleich mal ausprobieren! Danke für den Artikel!

#4 |
  0
Arzt

Hallo “Herold”-Team, auch Windows Mobile wäre interessant… gibt ja neben den Handys auch viele Kollegen mit PDAs
LG Jan

#3 |
  0

Ja, eine Android-Version ist geplant.

#2 |
  0

Hallo!

Wird die wachsende Zahl der Android-Nutzer auch bedacht werden?
LG SG

#1 |
  0
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: