Hals- und Beinbruch

5. Januar 2011
Teilen

Ob beim Snowboarden oder nur auf dem Weg zur Uni: der Winter sorgt für viele Unfälle und den ein oder anderen Knochenbruch. "How to med it" zeigt Euch, wie Ihr als Ersthelfer einen Bruch richtig schient.

Knochenbrüche sind schmerzhaft und nicht aus dem Stehgreif behandelbar. Patienten, bei denen eine Fraktur vorliegt oder vermutet wird, sollten daher möglichst schnell zu einem Arzt gebracht werden. Wir zeigen Euch im 5. Teil der “How to med it”-Reihe zum Thema Rettungsmedizin, wie Ihr einen geschlossenen Bruch schient, um den Patieten transportfähig zu machen.
Bei einer offenen Fraktur steht zunächst die Versorgung der Wunde im Vordergrund.

How to med it: Rettungsmedizin

Alle Videos auf einen Blick: der “How to med it”-Kanal bei DocCheck TV

6 Wertungen (3.33 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

2 Kommentare:

Rettungsassistentin

immer wieder :-) Unterzugnehmen sollte achsengerecht im rechten Winkel am Arm durchgeführt werden, damit die Schiene auch gleich richtig liegt. Wie soll denn der Patient mit ausgestrecktem Arm transportiert werden? Wenn er ihn jetzt anwinkelt sitzt aber die Schiene nicht mehr… Es sollte eben jeder bei seinen Sachen bleiben.. ich könnte ja auch nicht zeigen wie man einen Brand korrekt löscht.

#2 |
  0
Rettungsassistent

Immer wieder nett:)

#1 |
  0


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: