OpenClinica – Effizienz ist Programm

22. Februar 2011
Teilen

Die Vielfalt an Softwarelösungen für klinische Studien und AWBs wächst und wird immer unübersichtlicher. Klar auszumachen sind dagegen die Probleme: Einige sind überteuert, andere zu spezialisiert. DocCheck stellt mit OpenClinica einen vielversprechenden Kandidaten vor.

Online-Studien bieten unbestreitbare Vorteile. Durch die Möglichkeit, Daten in Echtzeit auszuwerten, zu prüfen und zentral zu speichern, ist ein eCRF seinem Papier-Pendant in vielerlei Hinsicht überlegen. Und das elektronische Studien-Management bringt gerade bei großen Projekten Zeit- und Kostenersparnis. Klar, dass bereits zahlreiche Anbieter den vielversprechenden Markt für sich entdeckt und ebenso viele Kunden bereits den Fortschritt zur Online-Studie gemacht haben. So boomt das Business und die Entwicklung fördert immer mehr attraktive Optionen zu Tage. Der neuste Studien-Schrei: Open-Source-Lösungen, die mit einem klaren Vorteil punkten: hohe Funktionalität bei maximaler Kosteneffizienz.

Studien-Software für alle!

Zur richtigen Zeit im richtigen Markt. Im Jahr 2005 erblickte mit OpenClinica die erste professionell entwickelte Open-Source-Software für klinische Studien das Licht der Welt. Ein innovatives Produkt, mit dem Akaza Research seinerzeit ganz offensichtlich eine wichtige und zudem freie Nische im Studien-Environment für sich besetzen konnte. Innerhalb der letzten 5 Jahre entwickelte sich die freie Softwarelösung zu einem der meistgenutzten webbasierten Systeme für klinische Studien und Anwendungsbeobachtungen weltweit.

Global vernetzt

Heute wird OpenClinica bereits in mehr als 100 Ländern verwendet – mehrere Tausend erfolgreich durchgeführte Online-Studien sprechen für sich und die Vorteile des Modells. So finden Anwender, die in OpenClinica dokumentieren oder organisieren, in der Community schnelle und kompetente Hilfe. Denn wenn es um gegenseitigen Support und vernetztes Know-How geht, ist die OpenClinica-Gemeinde äußerst aktiv. Mehr als 11.000 Mitglieder rund um den Globus haben sich bereits mit allen erdenklichen Problemen und Anforderungen beschäftigt und dabei sinnvolle Lösungen gefunden. Die Antwort auf eine Anfrage via eMail landet damit meist binnen weniger Stunden im eigenen Postfach. Keine Frage: Die Gemeinschaft ist ein essentieller Vorteil der Open-Source-Idee.

Praktisch vielseitig

Dazu kommt ein hohes Maß an Usability. Werfen wir zum Beispiel einen Blick auf die eCRF’s: Um einen elektronischen Fragebogen zu erstellen, muss in OpenClinica lediglich eine Exceltabelle, die als kommentierte Vorlage bereit steht, befüllt werden. Oder noch einfacher: aus einer Bibliothek vorausgefüllte Tabellen herunterladen, beliebig anpassen, fertig. Auch Validierungs-Checks und Prüfroutinen sind schnell erstellt, was in Kombination mit der integrierten Möglichkeit des Querymanagements den Weg zu qualitativ hochwertigen Daten denkbar einfach macht und die Dokumentation beschleunigt. Darüber hinaus verfügt OpenClinica standardmäßig über Qualitätsmerkmale wie einen AuditLog und die Möglichkeit, dokumentierte Daten mit einer elektronischen Signatur abzuzeichnen.

Do It yourself!

Schnittstellen für reibungslosen Daten-Import und -Export sind ebenfalls inklusive. Man benötigt also kein IT-Fachwissen, um mit OpenClinica eine Online-Studie zu erstellen. Summa summarum ist die Bedienung von OpenClinica in puncto Dateneingabe und -management mehr als intuitiv. Wenn man doch mal nicht weiter weiß, kann man jederzeit einen Kollegen aus dem „Global-Studien-Village“ um fachliche „Nachbarschaftshilfe“ bitten. Alte Studien-Hasen werden zurecht einwenden, dass Funktionalität allein noch keine gute Online-Studie ausmacht. Klar, um an aussagekräftige Daten zu gelangen, ist Erfahrung ebenso essentiell wie methodische und wissenschaftliche Beschlagenheit.

OpenClinica bei DocCheck CRO

Auch DocCheck CRO hat die günstige Open-Source-Lösung bereits ins Leistungsportfolio aufgenommen und bietet damit ab sofort im unteren Preissegment eine effektive und qualitativ hochwertige Alternative zu maßgeschneiderten High-End-Lösungen. Dabei können Services modular nach individuellen Anforderungen zusammengestellt werden: Von Hosting der Studie und der zugehörigen Datenbank über Unterstützung bei CRF-Erstellung sowie Hilfestellung bei einer laufenden OpenClinica-Studie bis hin zur kompletten Erstellung und Verwaltung ist für interessierte Kunden wirklich alles drin.

Sie möchten noch mehr wissen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail! Detaillierte Infos zu den Optionen und Modalitäten für Ihre Studie mit OpenClinica finden Sie hier. Ein Fazit lässt sich aber jetzt schon ziehen: Mit OpenClinica erwartet Sie ein Produkt mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Demnächst finden Sie hier:
Open Clinica in der Praxis: Wir stellen Ihnen die wichtigsten Funktionen, Features und Tipps vor!

10 Wertungen (3.6 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.



Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: